Wie hören wir in der Zukunft im Auto Musik?

Ich bin ein Kind der 80er Jahre, kenne also noch Schallplatten, das Tonband und die Kassetten. Später in den 90er Jahren hatte ich dann auch schon CDs und so ganz langsam verschwanden die Kassetten-Decks auch aus den Autos. Inzwischen gibt es ja Fahrzeuge die verfügen dank MP3-Technik, SD-Karten und USB-Sticks ja nicht einmal mehr über einen CD-Schacht. Doch wie hören wir in der Zukunft unsere Musik? Streaming dürfte hier ein Zauberwort sein. Die Musik die wir gerade hören wollen, per Tastendruck und via Mobilfunk ins Auto. Ich gestehe: Ich nutze schon Streaming-Dienste, von daher mag ich diese Technik und bin dieser auch sehr offen aufgeschlossen, möchte aber zu bedenken geben, dass man nicht nur die Möglichkeit in den jeweiligen Fahrzeugen bieten muss, sondern dass auch der Netzausbau in Deutschland endlich mal beschleunigt werden muss.

Die überarbeiteten Modellreihen Audi A6 und Audi A7 Sportback, sowie der neue Audi TT haben optional den neuen connect-Service an Bord, mit dem Fahrer und Mitfahrer Musik über die Online-Anbieter „Napster“ und „Aupeo!“ streamen können. „Spotify“ fehlt bis dato, kann aber weiterhin über das Smartphone abgespielt werden.

Mit dem Online Media Streaming erweitert der Ingolstädter Hersteller das Angebot an web‑basierten Dienstleistungen um weitere Services. Es steht ab sofort in den oben genannten Fahrzeugen zur Verfügung. Voraussetzung ist, dass das jeweilige Fahrzeug über das optionale Infotainmentsystem MMI Navigation plus und die Ausstattungsoption Audi connect verfügt.

Wie funktioniert das Streaming-Angebot? Nach Installation der kostenlosen Audi‑App „MMI connect“ auf dem Smartphone bietet das Online Media Streaming dem Fahrer Zugriff auf die Angebote des Musikportals „Napster“ und des Radio‑Dienstes „Aupeo!“. So können Audi-Kunden insgesamt fast 20 Millionen Musiktitel und mehrere tausend Hörbücher im MP3‑Format komfortabel streamen. Hierfür wird das Smartphone via WLAN mit dem MMI gekoppelt. Die Bedienung ist voll in die Fahrzeugbedienung integriert. Achtung: Beim Streaming sollte man sein Datenvolumen im Blick haben, denn ansonsten ist das Inklusiv-Volumen schnell aufgebraucht. Aus dem Grund schätze ich Spotify so, ich kann quasi Offline-Listen anlegen die ich dann im Auto abspielen kann.

Verbrauchsangaben der genannten Modelle:
Audi A6:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,5 – 4,2**; CO2-Emission kombiniert in g/km: 174 – 110**

Audi A7 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,6 – 4,2**; CO2-Emission kombiniert in g/km: 224 – 109**

Audi TT:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,5 – 4,7**;CO2-Emission kombiniert in g/km: 221 – 122**

**Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs variieren aufgrund der Räder- beziehungsweise Reifenwahl und hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs sowie Abweichungen von den angegebenen Werten hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug und anderen Faktoren (wie z.B. Räder- oder Reifenwahl) ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.

Quelle: Audi Deutschland 2014

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *