Volkswagen bringt den VW e-Up! zur IAA 2013!

Volle Punktzahl bei der Silvretta E-Auto Rallye: Volkswagen gewinnt den ersten und zweiten Platz der E-Auto Rallye in der Gesamtwertung und belegt damit den ersten, den zweiten, den dritten und auch den vierten Platz in der Effizienzprüfung! Mit dabei war der neue e-up, den er derzeitig (noch) nicht zu kaufen gibt. Ein paar Informationen über den Elektro-up! konnte ich aber doch schon zusammentragen:

Der VW e-up! bietet einen reinen Elektroantrieb, vier Sitzplätze und einen vollen Nutzungsumfang. Mit einer Leistung von 82 PS (60 kW) und einem Drehmoment von 210 Nm (genauso viel hat. z.B. ein KIA 2.0 GDI) beschleunigt er fast lautlos und vor allem ohne Schaltunterbrechungen auf eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Die Reichweite wird laut NEFZ-Wert mit 160 km angegeben. Die verbaute Lithium Ionen Batterie hat eine Kapazität von 18,7 kWh. Volkswagen spricht von Energiekosten von weniger als drei Euro auf 100 Kilometer.

Getankt wird der e-up! an jeder normalen 230 Volt Steckdose (2,3 kW)! Wer zuhause eine Wallbox installiert kann den kleinen Elektrowagen mit 3,6 kW laden und optinal gibt es das Ladeystem CCS (Combined Charging System) – dann geht mit bis zu 40kW! In dem Fall sind die ersten 80% Ladung bereits nach ca. 30 Minuten wieder „reaktiviert“ und die Fahrt kann weitergehen. Der Stromanschluss verbirgt sich wie gehabt hinter der ganz normalen Tankklappe. Wer mit regenerativen Quellen lädt, fährt CO2-Neutral (wenn man die Herstellung mal außer acht lässt).

Kommen wir zu den Unterschiden zum normalen up! Neben der Batterie, dem Elektromotor gibt es auch einige aerodynamische und optische Veränderungen:

Die bummerangförmigen LED-Tagfahrlichter fallen direkt ins Auge, die Front, die Seitenschweller und auch der Unterboden wurden aerodynamisch verändert. Die 15″ Alufelgen die sich in den Radkästen drehen sind mit rollwiderstandsoptimierten Reifen bezogen. Die e-up! Schriftzüge auf den Türen und am Heck zeigen auf den ersten Blick die antriebstechnische Überlegenheit.

Im Innenraum geht es hochwertig zur Sache, aufbauend auf der Ausstattung eines high up! gibt es die Navigation „maps und more“, eine Climatronic, eine Frontscheibenheizung, eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer sowie abgedunkelte Heckscheiben. Das verbaute „Car-Net“ lässt sich mit dem Smartphone steuern. Die hellgrauen Sitze sind mit blauen Kappnähten veredelt, Leder und Chrom setzen Akzente. Nun interessiert nur noch eines, oder?

Wie heiß ist der e-up! Preis? „Der Einstiegspreis des e-up! liegt in Deutschland, als bereits hochwertig ausgestattetes Modell, inklusive der Batterie bei 26.900,- Euro. Im Herbst wird Volkswagen auf der IAA (Internationale Automobil Ausstellung) in Frankfurt weitere Details zur Vermarktung wie zum Beispiel Leasing- und Mobilitätsangebote bekannt geben.“

Die nachfolgenden Werte gelten für herkömmliche VW up!:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: ab 4.1 – 4.7l, innerorts: ab 5.0 – 5.9l, außerorts: ab 3.6 – 4.1l, CO2-Emission kombiniert: ab 79 – 109g/km (E5 – E5)

Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Quelle: Pressemitteilung VW 2013 / Fotos: © VW 2013

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *