Skoda Kodiaq Spezial: Die Motoren / Antriebe / Getriebe und das Fahrwerk

Der neue Skoda Kodiaq kommt Anfang 2017 in den Handel und wird nun in Paris seine Publikumspremiere feiern. Mit einem Themen-Spezial möchten wir das große SUV von Skoda einmal etwas detaillierter beleuchten. Den Anfang machen wir mit den Antrieben:

Zukünftige Kodiaq-Besitzer können aus einer Motorenpalette von zwei TDI- und drei TSI-Motoren mit einer Leistungsrange zwischen 125 und 190 PS wählen. Die Turbo-aufgeladenen Direkteinspritzer erfüllen alle die EU-6-Abgasnorm und sind mit Start-Stopp-System, Bremsenergierückgewinnung und leistungsfähigem Thermomanagement ausgestattet. Alle sollen zu niedrigen Verbräuchen beitragen.

skoda-kodiaq-8

Bei den Benzinern stehen zwei 1,4 TSI und ein 2,0 TSI zur Wahl. Die Basisversion mit 125 PS gibt ein Drehmoment von 200 Nm ab und verbraucht laut NEFZ 6,0 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Die 150-PS-Version bietet ein maximales Drehmoment von 250 Nm. Sie ist mit dem ACT-System (Active Cylinder Technology) ausgestattet, das bei niedriger Last und Drehzahl den zweiten und dritten Zylinder abschaltet. Im 2,0-Liter-Top-Benziner mit 180 PS sorgt ein neues Brennverfahren für hohe Effizienz, das Drehmoment beträgt 320 Nm.

Den 2,0 TDI kann man sowohl mit 150 PS und 340 Nm als auch mit 190 PS und 400 Nm bestellen. Hier verbraucht die 150-PS-Version laut NEFZ 5,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der größere Diesel sprintet in 8,6 Sekunden auf 100 km/h und weiter bis 210 km/h.

skoda-kodiaq-3

Je nach Motorisierung gibt es ein Sechsgang-Schaltgetriebe, ein 6-Gang-DSG- oder ein 7-Gang-DSG-Getriebe. Das nagelneue 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe wurde speziell für starke Motorisierungen bis 600 Nm Drehmoment konstruiert und ist in sehr kompakter Bauweise ausgeführt. Es soll schnelle und komfortable Gangwechsel ermöglichen. Betrieben wird es entweder im automatischen Modus D oder S oder manuelle über den Wählhebel beziehungsweise die Schaltwippen am Lenkrad. Die optionale Fahrprofilauswahl Driving Mode Select ermöglicht im Eco-Modus eine Freilauffunktion, genannt Segeln. Der Motor vom Antrieb abgekoppelt, sobald der Fahrer im Bereich über 20 km/h den Fuß vom Gas nimmt. Die beiden Top-Motoren sind dann ganz neu serienmäßig mit dem 7-Gang-DSG und Allradantrieb kombiniert. Den 1,4 TSI mit 150 PS und Allradantrieb bekommt man mit manuellem 6-Gang-Getriebe oder 6-Gang-DSG, bei Frontantrieb gibt’s das 6-Gang-DSG. Der Basis-Diesel mit Allrad wird mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe oder dem 7-Gang-DSG gekoppelt, bei Frontantrieb immer mit dem 7-Gang-DSG. Der Basis-TSI ist immer mit manuellem 6-Gang-Getriebe und Frontantrieb lieferbar.

skoda-kodiaq-9

Das Herzstück des für die meisten Motorisierungen erhältlichen 4×4-Antriebs ist eine elektronisch geregelte Lamellenkupplung. Das Steuergerät des Allradsystems errechnet permanent das ideale Antriebsmoment für die Hinterachse, eine vom Fahrzustand abhängige Vorsteuerung schließt Traktionsverluste fast aus. Im Schub oder bei geringerer Last wird die Vorderachse angetrieben, was sich kraftstoffsparend auswirkt.

Das Fahrwerk besteht aus der MacPherson-Vorderachse (sie besteht zum Teil aus Aluminium) und der Vierlenker-Hinterachse aus Stahl. Sie nimmt die Längs- und Querkräfte getrennt voneinander auf. Die elektromechanisch angetriebene Servolenkung soll idealen Fahrbahnkontakt vermitteln, sie arbeitet eng mit einigen der Assistenzsysteme zusammen. Die elektronische Differenzialsperre XDS+ ist eine Funktion der Stabilisierungskontrolle ESC. Sie soll bei schneller Kurvenfahrt das Handling noch flüssiger und sicherer machen, sowohl beim Front- als auch beim Allradantrieb.

skoda-kodiaq-10

Gegen Aufpreis bestellbar ist die Fahrprofilauswahl Driving Mode Select. Mit ihr ist es dem Fahrer möglich, die Arbeitsweise von Motor- und DSG-Managements, Servolenkung, Klimaanlage und weiteren Systemen in den vier Modi Normal, Eco, Sport und Individual zu variieren. Die Allrad-Versionen bieten zudem den Snow-Modus. Er passt die Arbeitsweise der Systeme ABS, ASR, ACC, des Motormanagements und der elektronisch geregelten Allrad-Lamellenkupplung an die glatte verschneite Fahrbahn an.

Die optionale adaptive Fahrwerksregelung DCC (Dynamic Chassis Control) ist in die Fahrprofilauswahl Driving Mode Select eingebunden. Je nach Fahrsituation regeln elektrische Ventile die Arbeit der Dämpfer. So passt sich das System an den Fahrstil des Fahrers an, dieser kann zwischen den Modi Comfort, Normal oder Sport auswählen.

Der Offroad-Modus ist optional für die 4×4-Versionen mit Driving Mode Select verfügbar. Hier werden Fahrwerk, Motormanagement und Bremsen in ihrer Arbeitsweise auf raues Gelände eingestellt. Das Anfahren, die Traktion und die Verzögerung werden angepasst, der Bergabfahrassistent unterstützt durch entsprechendes Einbremsen bei Abfahrten.

Im nächsten Teil von unserem Skoda Kodiaq Spezial werfen wir einen Blick auf bzw. in das Interieur vom Skoda Kodiaq!

skoda-kodiaq-11

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, die an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

KODIAQ 1,4 TSI 92 kW (125 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts n.n │ n.n (l/100 km), außerorts n.n. │ n.n. (l/100 km), kombiniert 6,0 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 140 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 1,4 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts n.n │ n.n (l/100 km), außerorts n.n │ n.n (l/100 km), kombiniert 6,4 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 149 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 1,4 TSI ACT 4×4 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts 8,2 (l/100 km), außerorts 5,9 (l/100 km), kombiniert 6,8 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 154 │ 153 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 1,4 TSI ACT 4×4 DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts n.n │ n.n (l/100 km), außerorts n.n. │ n.n. (l/100 km), kombiniert 7,5 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 173 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 2,0 TSI 4×4 DSG 132 kW (180 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts 9,0 (l/100 km), außerorts 6,3 (l/100 km), kombiniert 7,3 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 168 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 2,0 TDI SCR DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts n.n │ n.n (l/100 km), außerorts n.n. │ n.n. (l/100 km), kombiniert 6,4 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 149 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 2,0 TDI SCR 4×4 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts 6,4 │ 6,3 (l/100 km), außerorts 4,8 │ 4,7 (l/100 km), kombiniert 5,4 │ 5,3 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 142 │ 139 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 2,0 TDI SCR 4×4 DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts 6,7 (l/100 km), außerorts 5,1 (l/100 km), kombiniert 5,6 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 147 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

KODIAQ 2,0 TDI SCR 4×4 DSG 140 kW (190 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts 6,6 (l/100 km), außerorts 5,3 (l/100 km), kombiniert 5,7 (l/100 km), CO2-Emission kombiniert 151 │ 150 (g/km), Energieeffizienzklasse n.n.**

** Vorabwerte

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *