ŠKODA KAMIQ Blogspezial: Das Design – Die Felgen – Die Scheinwerfer

Das neue ŠKODA SUV ist uns selbstverständlich auch ein Blog-Spezial wert, aus dem Grund gibt es heute zunächst einen Beitrag über das Design, dann schauen wir uns den Innenraum an. In einem weiteren Beitrag geht es um den Kofferraum und dann um die Assistenzsysteme. Einen weiteren Beitrag widmen wir anschließend den zahlreichen „Simply clever“ – Lösungen die der ŠKODA KAMIQ bietet.

Das neue ŠKODA KAMIQ Design!

Die Front wird durch den breiten Kühlergrill mit Doppelrippen und den zweigeteilten Scheinwerfern dominiert. Zu der Beleuchtungs-Technologie kommen wir gleich, LED Scheinwerfer sind hier aber serienmäßig verbaut. Der robuste Frontspoiler betont entschieden den Offroad-Charakter, während sich 16 bis 18 Zoll große Räder in den untypisch unverplankten Radhäusern drehen. Die Rückleuchten sind eine Neuinterpretation der typischen C-Form in Sachen Leuchtgrafik.

Oliver Stefani, Leiter ŠKODA Design:

„Beim ŠKODA KAMIQ haben wir unsere erfolgreiche SUV-Designsprache konsequent weiterentwickelt und trotz kompakter Abmessungen ein sehr kräftiges und emotional gestaltetes Fahrzeug auf die Räder gestellt. Durch den aufrecht stehenden großen Kühlergrill und die ausgeformten Linien der Motorhaube sowie die kristallinen Scheinwerfer ist der KAMIQ sofort als Mitglied der ŠKODA SUV-Familie zu erkennen. Mit neuen Akzenten wie dem oben liegenden Tagfahrlicht betont er aber zusätzlich eine eigenständige, unverkennbare Identität“

ŠKODA KAMIQ Scheinwerfer: LED-Technik an der Front!

Das neue SUV verfügt, übrigens als erstes Modell im Portfolio, über zweigeteilte LED-Frontscheinwerfer, bei denen das Tagfahrlicht in der Voll-LED-Version wie vier Edelsteine über dem Hauptscheinwerfer platziert ist. Die Ausstattung mit der Voll-LED-Version offeriert zusätzlich Nebelscheinwerfer mit einem statischem Kurvenlicht sowie – ebenfalls erstmals in einem ŠKODA Fahrzeug– dynamische Blinklichter vorne und hinten. Man hatte im Vorfeld ja gemunkelt, dass das neue Fahrzeug auch Polar heißen könnte, polarisierend dürfte das Design auf jeden Fall sein.

Die Abmessungen!

Der ŠKODA KAMIQ ist das dritte SUV im Portfolio vom tschechischen Hersteller. Der Kamiq ist 4.24 Meter lang, inkl. Außenspiegel knapp unter 2,00 Meter breit und 1,53 Meter hoch. Der Radstand beträgt 2.65 Meter. Technisch basiert der ŠKODA KAMIQ auf dem MQB und somit natürlich auch auf dem ŠKODA SCALA. Im nächsten Beitrag werfen wir einen Blick in den Innenraum, denn da hat sich auch einiges getan.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *