SEAT bringt die Musikerkennung-App Shazam ins Auto!

Wer kennt es nicht, man fährt im Auto, hört Radio und dann kommt dieses eine Lied. Ein Ohrwurm. Beim zweiten Mal erfreut man sich noch doch irgendwie weiß man gar nicht wie es heißt, von wem es ist und hätte es eventuell auch ganz gerne in der eigenen Musik-Sammlung. Als erster Automobilhersteller der Welt bringt SEAT nun die Musikerkennungs-App Shazam in seine Modelle.
Das gab der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A., Luca de Meo, auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona bekannt.


Die Musikererkennungs-Applikation Shazam ist eine der beliebtesten und bekanntesten Apps auf dem Markt. Weltweit nutzen hunderte Millionen Menschen diese App und ab April wird diese Applikation nun auch in SEAT Fahrzeugen verfügbar sein, welche die Seat DriveApp für Android Auto nutzen. Apple Nutzer müssen nicht in die Röhre schauen, SIRI kann auch Musikstücke erkennen.

Dank der Partnerschaft zwischen Shazam und SEAT kann man also demnächsteinfach während der Fahrt die potentiellen neuen Lieblingslieder identifizieren können und das ohne die Augen von der Fahrbahn zu nehmen. SEAT hat sich zum Ziel gesetzt, gefährliche Ablenkungen während der Fahrt zu minimieren wenn nicht gar zu vermeiden. Gleichzeitig möchte die spanische Marke das persönliche Fahrerlebnis verbessern.

Wie erkennt Shazam eigentlich die Musik?

Hinter Shazam steckt sich eine große Datenbank, jedes dort gespeicherte Lied hat eine ganz individuelle Struktur. Man könnte diese mit einem Fingerabdruck vergleichen. Alle ähnlich, aber keiner ist gleich und wie bei Fingerabdrücken auch reicht schon en kleiner Teil aus um diesen Ausschnitt dem richtigen Fingerabdruck zuzuordnen. Aus dem Grund ist Shazam auch in der Lage die Titel der abgespielten Musik selbst bei starken Hintergrundgeräuschen zu ermitteln.
Nun werden alle Musikliebhaber in SEAT Fahrzeugen von der Möglichkeit profitieren, mit nur einem Klick während der Fahrt laufende Musik zu erkennen und Luca de Meo ist sich sicher, dass SEAT durch die Integration von Shazam weitere Fortschritte in Richtung des Ziels macht , den Kunden eine maximale Sicherheit zu bieten und die Zahl der Verkehrsunfälle auf null zu senken.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *