SEAT: 5 Platzierungen bei den Restwertriesen 2018

Ist es nicht ein schönes Gefühl wenn man weiß, dass sein neu gekauftes Fahrzeug später auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt beliebt ist und das sich der Wertverlust in Grenzen hält? Die sogenannte Restwertanalyse des Instituts Bähr & Fess Forecasts und FOCUS Online bringt gleich fünf unterschiedliche SEAT Modelle aufs Siegertreppchen und kürt den SEAT Mii, den SEAT Arona, den SEAT Leon, den SEAT Ibiza und den SEAT Ateca zu den Restwertriesen im Frühjahr 2018.

Doch wie werden die Restwertriesen ermittelt?

 

Der führende Anbieter von unabhängigen Restwertprognosen ermittelt in Zusammenarbeit mit dem Magazin FOCUS alle sechs Monate die Top-Fahrzeuge in puncto höchster Werterhalt oder geringster Wertverlust. Hierzu werden durch die Berechnungen der Experten Sieger in jeweils zwei Kategorien ermittelt: „relative“ Restwertriesen (die Angabe erfolgt hier in Prozent) und „absolute“ Restwertriesen (die Angabe erfolgt hier in Euro).

Um die Restwertriesen zu bestimmen, wurden auf Grundlage des Neupreises im April 2018 eine Prognose des Händlerverkaufspreises für April 2022 ermittelt. Bei den jetzt veröffentlichten Ergebnissen vom Instituts Bähr & Fess Forecasts hat SEAT erneut unter Beweis gestellt, dass man sich auf die spanischen Modelle verlassen kann.

Bernhard Bauer, Geschäftsführer von SEAT Deutschland: „Fünf Mal in der Bestenliste der Restwertanalyse unter den ersten drei zu sein, ist ein tolles Ergebnis, das uns in unserer Modellpolitik bestätigt. Die positiven Ergebnisse der Frühjahrsanalyse bestärken uns in unserem Bestreben, zuverlässige Autos mit Zukunft zu bauen. Der Erfolg im jüngsten Restwert-Ranking zeigt ganz klar: Auch hier sind wir genau auf dem richtigen Weg.“

Hier die Ergebnisse im Detail:

Es gibt verschiedene Fahrzeugklassen und dementsprechend auch mehrere Platzierungen. Der SEAT Ateca kam, genauso wie der SEAT Leon und der SEAT Mii auf dem zweiten Platz, der SEAT Ibiza rangiert, genauso wie der SEAT Arona auf dem dritten Platz.

Hier zahlt sich das emotionale Design und die hochwertige Verarbeitung aus. Aber auch die Tatsache, dass es bei der Marke SEAT klar ist, dass wolkige Visionen für die Zukunft nicht ausreichen. Es geht um die Verantwortung und bereits heute schon darum praktikable Lösungen zu entwickeln und auf die Straße zu bringen.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *