Reicht die VW e-Golf Reichweite?

Es ist unbestritten: Vergleicht man starke Diesel- oder Benzinmodelle mit moderne Elektroautos wie z.B. dem neuen VW e-Golf (Stromverbrauch, kWh/100 km: kombiniert 12,7; CO₂-Emission kombiniert, g/km: 0; Effizienzklasse: A+), dann kommen die klassisch angetriebenen Modelle mit einer Tankfüllung weiter. Moderne Elektrofahrzeuge bieten einen Einsatzradius von ca. 300 Kilometern. So liegt auch die e-Golf Reichweite bei derzeitig ca. 300 km. Doch wem reicht diese Reichweite eigentlich nicht? Im heutigen Beitrag wollen wir uns Gedanken machen über die Frage: Wieviel Reichweite man wirklich braucht!

Reicht die VW e-Golf Reichweite? Schon in der frühsten Kindheit wurden wir geimpft: Reichweite ist Trumpf! Das gleiche gilt im Auto-Quartett auch für Beschleunigungswerte, Höchstgeschwindigkeiten oder Leistungsdaten. Beim Preis und beim Verbrauch sollte man möglichst wenig haben, auch wenn man das im klassischen Auto-Quartett damals noch anders gespielt hat.

Gewonnen haben damals immer die Fahrzeuge mit der größten Leistung, die schnellen Fahrzeuge waren der Super-Trumpf. Doch in der Realität sieht es anders aus. Wer beschleunigt an der Ampel denn mit Vollgas los? Wer braucht tatsächlich die volle Leistung des Aggregats und wer fährt täglich eine Tankfüllung leer?

Die Elektromotoren sind in der Lage wie ein Generator (Lichtmaschine) zu funktionieren und beim Bremsen Energie zurückzugewinnen. Mit dieser Rekuperation kann man die e-Golf Reichweite erhöhen, die Reichweite wird auch erhöht wenn man die Standklimatisierung nutzt. Diese bietet einen weiteren entscheidenen Vorteil: Man steigt morgens in ein betriebsbereites und wohl klimatisiertes Fahrzeug.

Im Durchschnitt pendelt ein Autofahrer in Deutschland ca. 25 Kilometer zur Arbeitsstelle. Das wären 50 Kilometer am Tag. Steckt man den VW e-Golf jeden Abend wieder an die Ladesäule / Steckdose, dann steht die komplette Reichweite am nächsten Tag wieder zur Verfügung und bietet somit auch noch Platz für Umwege. Selbst wer 100-120 km pro Arbeitsweg fahren muss, wird mit dem e-Golf hin und zurück kommen. Somit können wir sagen, dass ein Elektroauto für die meisten Pendler bereits heute genauso gut geeignet ist, wie ein Automobil mit fossilem Antrieb.

Es tut sich was an der Autobahn, aktuell wird das Ladenetz umfassend ausgebaut. Über 400 Schnell-Ladesäulen mit bis zu 350 kW Leistung werden innerhalb der nächsten zwei Jahre installiert. An einer solchen High-Power-Charging Ladestation soll der „Tankstopp“ nicht länger als 10 Minuten dauern.

Die nächste Generation der Elektromobile von Volkswagen werden Reichweiten von 400-600 km realisieren, spätestens dann sollte das Reichweiten-Thema vom Tisch sein. Wer aber einen e-Golf sein eigen nennt und dennoch mal eine weitere Reise unternehmen möchte oder muss, der bekommt diese im Rahmen einen Ergänzungsmobilität von Volkswagen für 30 Tage im Jahr kostenlos. Somit fährt man im Alltag mit dem e-Golf und in den Urlaub z.B. mit einem modernen Variant, der bietet dann gleich auch noch etwas mehr Platz.


Machen Sie doch einfach mal den Test. Wieviele Kilometer fahren Sie täglich? Wie weit ist der Arbeitsweg? Welche Strecken fahren Sie ansonsten noch in der Woche? Viele sind nach dem Test überrascht wieviel potenzielle VW e-Golf Reichweite noch zur Verfügung stehen würde, den man übrigens an jeder Steckdose nachladen kann.

Verbrauchswerte:

VW e-Golf: Stromverbrauch, kWh/100 km: kombiniert 12,7; CO₂-Emission kombiniert, g/km: 0; Effizienzklasse: A+

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Sie basieren auf den in der Regelung Nr. 101 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) definierten Testzyklen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Die Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen gelten bei Angaben von Spannbreiten in Abhängigkeit vom gewählten Reifenformat und optionalen Sonderausstattungen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Bei den angegebenen CO₂-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO₂-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *