Neue Audi RS3 Limousine!

Auf dem Automobilsalon in Paris stand übrigens auch die Audi RS 3 Limousine, das dynamischte Modell der A3-Baureihe. Unter dem Label „Audi Sport“ kommt sie ab Sommer 2017 in China und den USA auf den Markt.

Doch was steckt unter der Haube? Ein neuer leichterer 2.5 TFSI-Aluminium-Motor mit 294 kW (400 PS) und 480 Nm Drehmoment zwischen 1.700 und 5.850 Umdrehungen pro Minute. Zu einer optimalen Leistungsentfaltung und einem reduzierten Verbrauch sollen die duale Einspritzung ins Saugrohr und in die Brennräume sowie das Audi valvelift system zur variablen Steuerung der Auslassventile beitragen. Der Fünfzyliner hat 33 PS mehr als das Vorgängeraggregat, was ihn zum stärksten Serien-Fünfzylinder auf dem Weltmarkt macht.

audi-rs3-limousine-2017-1

Der Sprint auf 100 km/h gelingt dem kompakten RS-Modell in gerade mal 4,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt, kann jedoch auf Wunsch auf 280 km/h angehoben werden. Der einzigartige Fünfzylinder-Sound lässt sich über das Audi drive select modifizieren.

audi-rs3-limousine-2017-2

Die Kraft wird vom schnell schaltenden Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic auf den permanenten Allradantrieb quattro geleitet, der mit einer elektro-hydraulischen Lamellenkupplung ausgestattet ist. Diese verteilt die Antriebsmomente variabel zwischen den Achsen, was ein agiles Fahrverhalten ermöglicht und damit auch mehr Fahrspaß. In das Fahrdynamiksystem Audi drive select sind das quattro-Management, die Lenkung, die S tronic, das Motormanagement und die schaltbaren Abgasklappen eingebunden. Die Arbeitsweise dieser Komponenten kann in den Modi comfort, auto, dynamic und individual ieingestellt werden, ebenso das optionale RS-Sportfahrwerk plus mit adaptiver Dämpferregelung. Die elektronische Stabilisierungskontrolle ESC bietet die radselektive Momentensteuerung, die bei schneller Kurvenfahrt die kurveninneren Räder leicht abbremst und so das Handling noch flüssiger und stabiler machen soll. Die RS-spezifisch abgestimmte ESC verfügt außerdem über einen Sportmodus, der kontrollierte Drifts ermöglicht, ganz abschalten lässt sie sich auch. Die Progressivlenkung, die Vierlenker-Hinterachse, ein straffes Setup und 25 Millimeter Tieferlegung gegenüber dem A3 sollen für optimales Fahrverhalten sorgen.

audi-rs3-limousine-2017-3

Das Äußere des sportlichen Kompakten zeigt, was er kann. Im Vergleich zum A3 ist die vordere Spur der RS 3 Limousine um 20 Millimeter breiter, hinten um 14 Millimeter. Dadurch wurden auch die Radhäuser weiter ausgestellt, in denen sich 19-Zoll-Räder mit Reifen der Dimension 235/35 drehen. Hinter ihnen sorgen vorne Bremsscheiben mit 370 Millimeter Durchmesser und Achtkolben-Sättel mit großflächigen Belägen für optimale Verzögerung. Alternativ liefert Audi vorn Scheiben aus Kohlefaser-Keramik. An der Hinterachse arbeiten Bremsscheiben mit 310 Millimeter Durchmesser und Faustsattel.

audi-rs3-limousine-2017-6

Auf Wunsch sind vorn 255/30er Reifen montiert. Lackiert ist die RS 3 Limousine zum Beispiel in einer der RS-spezifischen Lackfarben Nardograu oder Catalunyarot. Er trägt den quattro-Schriftzug auf dem Waben-Singleframe, darunter zieht sich ein Blade von einem trichterförmigen Lufteinlass zum anderen. Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer können gegen Aufpreis durch Matrix LED-Scheinwerfer ersetzt werden. Auf dem Kofferraumdeckel soll eine feste Spoilerlippe den Abriss der Strömung verbessern. Der markante Diffusoreinsatz und die großen ovalen Endrohre der RS-Abgasanlage prägen das Heck.

audi-rs3-limousine-2017-5

Über die serienmäßig beleuchteten Einstiegsleisten mit RS 3-Schriftzug gelangt man ins Innere der Limousine. Das Interieur ist dunkel gehalten mit Dekoreinlagen an der Instrumententafel und den Türen. Hinter dem abgeflachten RS-Sportlederlenkrad sitzt man in schwarzen Feinnappa-Sportsitzen mit RS-Logos in den Lehnen. Als Option bekommt man stärker konturierte RS-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, Rautensteppung und farbiger Perforation. Rote Zeiger und weiße Skalen auf schwarzem Grund, das ist die Optik der beiden Rundinstrumente. Im Fahrerinformationssystem sind eine Ladedruckanzeige, ein Ölthermometer und einen Laptimer integriert. Optional bekommt man natürlich auch beim RS 3 das volldigitale Audi virtual cockpit. Auf dem 12,3 Zoll-Monitor stehen drei Anzeigemodi zur Wahl. Der spezielle RS-Screen rückt den Drehzahlmesser in den Mittelpunkt, links und rechts davon erscheinen Informationen zu Reifendruck, Drehmoment und g-Kräften. Im manuellen Modus wird der Fahrer beim Annähern an die Maximaldrehzahl aufgefordert, per Lenkradwippen oder Wählhebel hochzuschalten. Die Bedienung des RS 3 erfolgt hauptsächlich über den Dreh-/Drücksteller in der Mittelkonsole. Das Top-Infotainmentsystem MMI Navigation plus mit MMI touch bietet zusätzlich ein Touchpad, mit dem der Fahrer scrollen, zoomen und schreiben kann. Die Freitextsuche hat schon nach der Eingabe weniger Buchstaben Antworten parat, die Sprachsteuerung kann Fragen und Befehle aus dem alltäglichen Sprachgebrauch verstehen.

audi-rs3-limousine-2017-4

Der serienmäßige und elektrisch ausfahrende MMI-Monitor bietet eine Diagonale von 7 Zoll. Via LTE ist das Surfen im Internet möglich, so kann man auch die Dienste von Audi connect nutzen, die Navigation mit Google Earth und Google Street View sowie Infos zu Spritpreisen, Wetter, Reise und Verkehr beinhalten. Die Anzeige erfolgt im MMI, die Bedienung entweder am Lenkrad, per Dreh-/Drücksteller beziehungsweise Touchpad oder per Sprachbefehl. Serienmäßig ist die neue Audi connect SIM verbaut. Die dazugehörige Datenflatrate ermöglicht die Nutzung der Services europaweit bis zu drei Jahre kostenlos. Die Navigationssysteme integrieren einen WLAN-Hotspot, der das Surfen mit Tablet und Smartphone ermöglicht. Die kostenlose Audi MMI connect App bietet Funktionen wie die Übertragung des Kalenders vom Smartphone ins MMI, das Streamen von Musik und das Übertragen von Zielen von Google Maps auf das Navigationssystem. Das Audi smartphone interface holt Apple Car Play und Android Auto an Bord und ermöglicht die Nutzung diverser Apps, die direkt auf dem MMI-Bildschirm angezeigt werden. In der Aufpreisliste finden sich beispielsweise die Audi phone box für induktives Laden und optimale Empfangsqualität und das Das Bang & Olufsen Sound System mit 705 Watt und 14 Lautsprechern.

audi-rs3-limousine-2017-7

Auch bei den Assistenten muss sich die RS 3 Limousine nicht hinter ihren Mitbewerbern verstecken. So sind Spurhalte- und Spurwechselassistent an Bord wie auch eine Verkehrszeichenerkennung. Des weiteren bekommt der Fahrer Hilfe beim Einhalten des Abstands zum Vordermann und dabei, Auffahr- und Fußgängerunfälle zu vermeiden. Neu dabei ist der Stauassistent, der im zähfließenden Verkehr bis 65 km/h kurzzeitig auch die Lenkarbeit übernimmt, der Notfallassistent, der das Auto bei Bedarf selbsttätig stoppt, sowie der Querverkehrassistent hinten, der beim Ausparken die Straße auf querende Fahrzeuge überwacht.

Audi RS 3 Limousine – Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,6 l/100km; CO₂-Emission kombiniert: 192 g/km

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

audi-rs3-limousine-2017-8

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *