Musik, Motoren, Menschen, Sensationen: Die Audi-Group stellt sich vor!

Gestern hatte ich Ihnen ja bereits die Verkaufszahlen und Gewinne der Audi AG mitgeteilt, doch ein richtiges Hightlight war der „Karneval der Marken“ am Vorabend. Mit diesem Beitrag gewähre ich Ihnen ein paar Einblicke, die sonst nur die geladenen Gäste gehabt hatten. Die neu formierte Audi-Group mit den Marken Audi, Ducati, Lamborghini und Italdesign Giugiaro präsentierte sich und ließ es teilweise ganz schön krachen.

Optisch ansprechend und musikalisches Highlight des Abends waren die reizenden Damen von Escala. Gerne hätte ich Ihnen hier nun ein Video eingebunden, doch die GEMA hat da nicht die Verlagsrechte eingeräumt. Die vier Damen spielten auf Streichinstrumenten und rockten dabei das Haus. Haus? Palast! Zu Gast war Audi im Postpalast in München.

An dem Abend ging es nicht um viele Zahlen, um Erlöse sondern um Innovationen, um die Geschichte und vor allem um die neu formierte Group – die Audi-Group! Ausgestellt waren einige Exponate, beeindruckt hat mich z.B. die Geschichte von Italdesign Giugiaro und Audi. Eine Verbindung die erst über viele Jahrzehnte gewachsen ist. Bereits im Jahre 1973 zeichnete das Designstudie den „Asso di Picche“ welcher von Audi und Karmann entwicklet wurde und als Vorläufer vom VW Scirocco gelten darf. Dieses Fahrzeug ist ca. 4 Meter lang und steht auf der Bodengruppe vom Audi 80 GT und ja, es wurde auch durch eigene Motorkraft über die Bühne bewegt:

Seit 3 Jahren gehört die Italdesign Giugiaro S.p.A. zum Audi-Konzern und man darf davon ausgehen, dass die Designer aus Italien viel Einfluss genommen haben und auch weiterhin nehmen werden auf die Designsprache von Audi.

Seit 2012 gehört die Premium-Motorrad-Marke Ducati zum Audi-Konzern, Audi möchte nicht nur durch den Vertrieb von Motorrädern glänzen, sondern auch die Synergien nutzen. Das Team von Ducati hat ausgesprochen hohe Anforderungen an Produktdesign im Detail (Schwinge, Stoßdämpfer, sichtbare Schweißnähte) und natürlich auch das notwendige Know How beim Leichtbau. Profitieren kann der Motorradhersteller durch die lichttechnische Entwicklung von Audi und so gibt es auch Zweiräder mit LED Scheinwerfern. Weltweit sind die S- und R- Versionen von der Ducati Panigale die ersten Motorräder die serienmäßig mit LED-Scheinwerfern bestückt wurden. Mit großem Getöse stellte Ducati nicht nur die Motorräder sondern auch die Rennfahrer vor, denn natürlich kommen diese auch im Rennsport zum Einsatz:

Doch kommen wir zurück zu den Fahrzeugen, die Audi-Group zeigte auch Lamborghini, neben der Design Studie URUS brachte das Team aber noch ein ganz besonderen Highlight mit auf die Bühne:  Der 385 PS starke Lamborghini Miura war der erste „radikale“ Sportwagen aus Sant´Agata Bolognese, mit dem V12 Motor war er der erste Mittelmotor-Sportwagen für die Straße aus dem Hause Lamborghini. Lamborghini selber feiert dieses Jahr 50. Geburtstag und ja, man munkelt, dass es keinen Audi R8 gegeben hätte, wenn Audi im Jahre 1998 nicht die Automobili Lamborghini S.p.A. gekauft hätte.

Audi ist italienischer geworden, der Abend hatte etwas von einem Besuch bei einem gutem italienischen Restaurant, besser gesagt: Es war ein kurzer Ausflug von Ingolstadt nach Italien und wieder zurück. Am Ende gab es wie gewohnt einen Blick in die Zukunt, das vollautomatische Fahren. Bis wir hier in Deutschland das „Fahrzeug fahren lassen können“ wird wohl noch ein weiter Weg sein, doch technisch ist es heute schon möglich, jetzt gilt es die Technik zu erproben.

Für kurzweilige Unterhaltung sorgte ein Zauberer und ein Künstler, der oben schon erwähnte Design Studie in verblüffender Art und Weise auf die Leinwand brachte. Kurz um, es war ein gelungener Auftakt für die neu formierte Audi-Group und wer mehrere Fotos sehen möchte, der darf sich die gerne auf unserer Facebook-Seite bzw. in den anderen Blogbeiträgen der Kollegen umsehen:

Ein Hauch von Italien: Die Audi-Group stellt sich vor!

Audi Group – Vier Marken unter einem Dach

Audi Group – der neu formierte Konzern

Weitere Beiträge über die Pressekonferenz gibt es hier:

Audi blickt auf sensationelles Geschäftsjahr 2012 zurück

Audi Jahres Pressekonferenz 2013

Ein Autoblogger packt aus: Jahrespressekonferenz 2013 der AUDI AG in Ingolstadt

 

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *