In München steht ein Hofbräuhaus – in Wolfsburg eine Autostadt!

Keine Angst, mit dem Titel möchte ich nun wahrlich nicht über München oder dort ansässige Fahrzeughersteller lästern, hatte ich doch nur die Melodie gerade im Kopf als ich den Blog-Beitrag über die Autostadt schreiben wollte. In dem heuten Beitrag geht es allerdings nur über einen Teil der Autostadt, ich nehme Sie nämlich mit in das VW Museum und zeige ihnen einige Exponate die dort zur Zeit ausgestellt sind. Das VW Museum in Wolfsburg finden Sie in der Dieselstraße 35 und es hat jeden Tag (mit der Ausnahme vom Montag) geöffnet. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung, somit ist das VW Museum der Stiftung AutoMuseum Volkswagen ein idealer Tipp für verregnete Sommertage.

Mit Stolz zeigt man schöne Exemplare der Geschichte von Volkswagen, zeigt einige Design-Studien aber auch Kunstwerke. So z.B. einen Hochzeitskäfer. Eine Einzelanfertigung aus Mexico. Es sind aber auch Zeitzeugen aus Wolfsburg vertreten, so z.B. ein VW Käfer aus dem Jahre 1983 welcher von dem Wolfsburger Philatelisten Verein zum Briefmarkenkäfer umgestaltet wurde. Damals konnte man bei den Philatelisten Briefmarken kaufen und den VW Käfer damit bekleben. Der Erlös wurde an eine karitative Einrichtung in Wolfsburg gespendet und der VW Käfer kam in das Guinessbuch der Rekorde. 50.350 Briefmarken schmücken den Erfolgswagen aus dem VW Konzern.

Im Museum steht aktuell auch noch der James Rizzi Beetle. James Rizzi verstarb im vergangenen Jahr und galt als Erfinder der 3D-Grafik. Den VW Beetle welcher im VW Museum ausgestellt ist wurde im Jahre 1999 von dem Pop-Art Künstler gestaltet. Mit viel Liebe zum Detail wurde auch der Holzkäfer gefertigt. Der Bildhauer Livio de Marchi erstellte dieses Fahrzeug für den Karneval von Venedig im Jahre 1999. Heute steht der VW Holzkäfer im Museum direkt neben einem Korbkäfer. Das Käfer Cabrio aus dem Jahre 1971 wurde im Jahre 1997 vom Korbmacher-Meister Thomas Heinrich in ca. 600 Arbeitsstunden zu dem Kunstwerk zusammen geflochten. Handwerkskunst und Automobilbau, das gehört meiner Meinung nach einfach zusammen. Lassen Sie sich nicht abschrecken natürlich finden Sie auch sämtliche Generationen vom VW Golf, vom VW Polo und vom VW Passat im Museum, auch seltene Exponate wie ein VW Corrado Cabriolet oder aber die VW Puma 1 und 2 Fahrzeuge aus Brasilien dürfen nicht fehlen. Nutzfahrzeug Freunde werden sich über die zahlreichen VW Busse freuen. Wie gesagt, der Besuch in dem Auto Museum in Wolfsburg ist mehr als nur eine Empfehlung Wert. Ca. 120 Exponate warten auf ihren Besuch und wenn sie sich anschließend die neuen Modelle ansehen möchten, empfehlen wir ihnen einen Besuch im Autohaus Wolfburg!

Genug geredet geschrieben jetzt folgen Taten Bilder:

Comments

  • lt Wikipedia soll sich ein Bugatti Royale im Besitz des VW-Konzern befinden. Steht der evtl. im Museum der Autostadt in Wolfsburg – oder wo ist der ausgestellt?
    Vorab danke für eine Information.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *