Im Skoda Digi Auto Lab (Prag) wird an der Zukunft geschraubt!

Im Skoda Auto Digi Lab, welches in Prag ansässig ist, wird an der Zukunft geschraubt. Wir waren vor Ort und haben uns in den innovativen Räumen einmal umgeschaut. Es dreht sich in der nähere Zukunft natürlich um die Themen Artificial Intelligence, vor allem im Auto, aber auch bei der Produktion. Da gibt es unzählige Möglichkeiten im Bereich der Entwicklung, der Herstellung, aber selbst im Marketing und im Verkauf. Aber die künstliche Intelligenz wird auch ins Auto einziehen und dem menschlichen Fahrer so gut es geht unterstützen und die Fahrt von A nach B nicht nur angenehmer sondern auch sicherer machen.

Big Data ist aber auch ein Thema, denn warum sollte Skoda Nutzerdaten teuer einkaufen, wenn man diese auch selber „einfahren“ kann. Aus dem Grund gibt es, natürlich datenschutzrechtlich abgesichert, die Möglichkeit über diverse Apps und in der Zukunft sicherlich auch über weitere Integrationen Daten zur Verfügung zu stellen. Wo stehen die Autos herum, wo wird geparkt? Wie ist die Parksituation? Das alles wird erfasst und daraus entstehen interessante Karten von Ballungsgebieten. Wofür braucht ein Automobilhersteller diese Daten? Nun, da kommen wir doch direkt zur nächsten Idee.

Bis zu 23 Stunden steht ein eigenes Fahrzeug am Tag nur herum, wie wäre es wenn man das eigene Fahrzeug in dem Fall einfach vermieten könnte. In Tschechien wird dieses nun mit „HoppyGo“ realisiert. Die Anbieter können ihre Fahrzeuge einstellen, ein Mietpreis wird auf Grund vom Alter und Laufleistung sowie Kategorie des Fahrzeuges vorgeschlagen und so vermieten.

Abgesichert wird der Vorgang über eine extra abgeschlossene Versicherung, somit entsteht für den Vermieter kein Risiko. HoppyGO ist ein „Nutzer-zu-Nutzer“ CarSharing Angebot, welches sicher, einfach, günstig und unterm Strich auch gut zur Umwelt ist. Hinter HoppyGo stecken neben Skoda und dem Skoda Auto DigiLab auch noch leo express. Anbieter von Zug- und Busverbindungen und Skoda sieht vor allem eine Chance bei der Thematik: Mobilität als Service! Mit dem eigenen Auto, Fahrrad oder wie auch immer zum Zug, Bus, Flug. Anschließend mit einem gemieteten Fahrzeug zum Ziel. Das könnte funktionieren, vor allem wenn es für alle Beteiligten einfach zu handeln und gut abgesichert ist.

Doch im Skoda Auto Digi Lab haben wir noch mehr erfahren. Derzeitig läuft an drei Universitäten in Tschechien noch ein Modellversuch. Uniqway genannt, ist dieses ein einfaches Auto-Miet-System für Studenten. Spezielle Fahrzeuge stehen bereit um von Studenten günstig genutzt werden zu können. Es gibt keine Kosten für die Registration und auch keine monatliche Grundgebühren, bei dem von Studenten für Studenten entwickelten System bezahlt man nur wenn man mit dem Fahrzeug auch wirklich unterwegs war und machen wir uns nichts vor, gerade Studenten haben nun nicht gerade viel Geld übrig, so gibt es die Möglichkeit im Bedarfsfall mobil zu sein ohne aber ein eigenes Fahrzeug zu besitzen.

In den größeren Städten, so ist man sich sicher, wird der Shared Place (die Straßen) in der Zukunft auch von geteilten Fahrzeugen dominiert wird, aber natürlich wird es auch weiterhin Städte und vor allem ländliche Gegenden geben, wo man nicht ohne eigenes Fahrzeug auskommen wird. Die Zukunft bleibt, soviel ist Gewiss, spannend – und was demnächst auf der Straße passiert, das geistert vermutlich schon heute in den kreativen Köpfen vom Skoda Auto Digi Lab in Prag.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *