Früher fuhr man mit dem VW Käfer zum Gardasee…

Die Zeit rund um das Wirtschaftswunder muss eine tolle Zeit gewesen sein. Hört man, inzwischen älteren Damen und Herren, über die Ausflüge sprechen, man fühlt sich direkt zurückversetzt in eine Zeit ohne Hektik und ohne Sorgen. Das Leben ist hektischer geworden, wir selber setzen uns inzwischen selber unter einen Leistungsdruck und die Erwartungshaltung ist auch stets gestiegen. Das fängt bei der Leistungsbereitschaft an und hört bei der Leidensfähigkeit auf. Heute noch mit einem VW Käfer zum Gardasee fahren? Das machen nur noch Fans und Puristen, denn es gibt heute natürlich bequemere Fortbewegungsmittel. Ich war in den letzten Wochen nun einige male in Italien und habe meine Augen und Ohren offen gehalten. Knatternde Vespas flogen an mir vorbei, hektische Mütter brachten im Kleinwagen ihre Kinder zur Schule doch einen VW Käfer, den habe ich nicht entdeckt. Dafür bin ich zu einer neuen Erkenntnis gekommen: Auch in Italien ist inzwischen die Hektik angekommen. Zeit hat man auch dort nicht mehr, im Straßenverkehr (gerade in den Hauptstädten) geht es zu wie auf einer Rennstrecke, um jede Position wird gekämpft und wehe einer fährt zu langsam. Zu langsam heißt in dem Fall dann allerdings schon: Wehe einer fährt nicht zu schnell! Es wird gehupt, es wird gedrängelt, es wird geflucht. Als Deutscher war ich froh, dass ich teilweise nur Allemagne verstanden habe.

Warum erzähle ich Ihnen das eigentlich? Ich habe in Italien, besser in Florenz etwas entdeckt, was viele von Ihnen bestimmt so in der Form noch nicht gesehen haben:

Ich muss gestehen, einen VW Beetle haben Sie vermutlich schon mal gesehen. Einen unfallfreien Beetle, in Italien ist dann schon eher selten, doch wussten Sie, dass der VW Beetle in Italien einen anderen Namen trägt?

Maggiolino! Eigentlich bedeutet das Wort Mai-Käfer, doch den VW Beetle, also dem „Nachfolger“ vom legendären VW Käfer darf man auch in den anderen Monaten fahren. Wer sich übrigens für einen neuen VW Beetle, also für „The Beetle“ entscheidet, der darf sich den Namen optional aussuchen, sprich auch in Deutschland könnten wir demnächst ein par Maggiolinos sehen. Die Kollegen vom Autohaus Wolfsburg helfen Ihnen da sicherlich gerne weiter, vor allem wenn Sie nun aus ihrem VW Beetle einen echten Maggiolino machen wollen, denn ich habe mir sagen lassen, dass es den Schriftzug auch als Ersatzteil zu kaufen gibt, hier in Deutschland darf der VW Beetle übrigens auch Volkswagen oder Käfer heißen!

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *