Der VFL Wolfsburg trainiert in China

Die Fußball Fans können es sicherlich kaum erwarten, die Bundesliga Saison 2012/2013 startet am 24.08.2012. Der VFL Wolfsburg kann sich bis dahin noch etwas auf das Training und auf die Vorbereitungen konzentrieren und das müssen sie wohl auch, denn ihr erstes Spiel bestreiten die Wolfsburger gegen Stuttgart. Beim letzten Spiel gewannen die Schwaben mit 3:2. Stuttgart, dennoch gibt es Hoffnung. Statistisch gesehen gab es in den letzten 10 Spielen gegen Stuttgart immer ein Tor vom VFL Wolfsburg und wenn Wolfsburg zuerst einen Treffer kassieren sollte, dann konnten die Jungs das Spiel bis dato vier Mal komplett umdrehen. Dennoch, der VFL Wolfsburg gewann im Jahre 2000 das letzte Mal in Stuttgart, da muss doch was gehen, oder?

Event. bringt das Training in China ja auch etwas Glück, denn zur Zeit bereiten sich die Jungs vom VFL Wolfsburg zusammen mit dem Trainer Felix Magath im chinesischen Changchun auf die Saison vor. Wussten Sie eigentlich, dass Felix Magath über drei Jahre lang auch den VFB Stuttgart trainiert und im Jahre 2003 sogar in die Champions Leaque geführt hat?

Hier sehen wir den aktuellen Trainer vom VFL Wolfsburg umringt von Medienvertretern und Fans nach dem Training in China:

© Volkswagen 2012

Selbstverständlich trainierte auch der Neuzugang Ivica Olic kräftig mit und stellte sich auch der Presse und den chinesischen Fans:

© Volkswagen 2012

Diego ist nicht nur in Wolfsburg, Deutschland bzw. Europa ein Star, nein auch in China musste er zahlreiche Autogramme geben und für Erinnerungsfotos posieren:

© Volkswagen 2012

Hier sehen Sie Marcel Schäfer, Naldo und Josué die nach dem Training noch ihre Sondereinheiten absolviert hatten:

© Volkswagen 2012

Da hatten die Jungs noch gut lachen, eingefleischte VFL Wolfsburg Fans werden vermutlich wissen, wie das anschließende Testspiel gegen den Rekordmeister (FC Bayern München) verlaufen ist.

Der FC Bayern München hat mit einem 2:1 gewonnen, bitter für Wolfsburg: Mario Mandzukic, der vom VFL Wolfsburg zum FC Bayern wechselte brachte den Rekordmeister in Führung. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Arjen Robben auf ein 2:0. Erst in der Nachspielzeit gelang Vaclav Pilar der Ehrentreffer.  Natürlich werden wir so ein Testspiel nun nicht überbewerten, Ende August startet die Bundesliga und bis dahin werden die Karten neu gemischt.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *