Der Audi R8 bekommt ein Upgrade und wird noch schärfer!

Die komplette Audi R8-Familie präsentiert sich in vielen Details komplett überarbeitet, so rollen zum Ende des Jahres das unter anderem auch das neue Topmodell R8 V10 plus zu den Händlern und auch die neue 7-Gang S tronic wird in allen Varianten verfügbar sein. Ein optisches Highlight sind die neuen LED-Scheinwerfer die einen neuen Standard setzen werden.

© 2012 AUDI AG

Mit einer Länge von 4,44 Metern, einer Breite von 1,90 Meter und einer Höhe von gerade mal 1,24-1,25 Metern zählt der Audi R8 optisch schon zu den sportlichsten Fahrzeugen die es in Deutschland gibt. Breit, flach und leistungsstark so muss ein Sportwagen sein. Nun bekommt der sportlichste Audi – der übrigens von der quattro GmbH entwickelt und gefertigt wird – ein Upgrade. Neben den oben schon erwähnten LED Scheinwerfern bekommt auch der neue Audi R8 den Single-Frame Kühlergrill mit den angeschrägten Ecken (oben). Doch nicht nur der Kühlergrill wurde ersetzt, die komplette Stoßstange wurde neu entwickelt. Optional kann diese neue Stoßstange nun auch mit einem CFK-Frontsplitter (Kohlefaser-verstärkter Kunststoff) ausgestattet werden, dieser Splitter ist beim neuen Topmodell (dem R8 V10 plus) bereit Serie.

© 2012 AUDI AG

Aus CFK bestehen beim R8 V10 plus auch die Gehäuse der Außenspiegel, die seitlichen Lufteinlässe (beim Coupé) und natürlich die markanten Sideblades. Bei dem V10 sind die Blades etwas weiter ausgestellt als beim R8 V8. Selbstverständlich werden am Heck des Audi R8 nun auch die neuen LED-Rückleuchten verbaut. Das Blinklicht hat eine dynamische Anzeige. Das Licht läuft immer zur Außenseite – quasi in die Abbiegerichtung. Unter der Heckstoßstange gibt es weiterhin einen großen Diffusor, dieser kann optional ebenfalls aus CFK gefertigt werden und Sie werden es schon erahnen: Der CFK-Diffusor gehört beim R8 V10 plus zur serienmäßigen Ausstattung. Ein weiterer Unterschied beim Topmodell sieht man an der Abgasanlage. Alle Modelle haben zwei runde, in der Regel glänzende, Endrohre. Diese Endrohrblenden sind beim R8 V10 plus in schwarz gehalten.

© 2012 AUDI AG

Bei den Farben gibt es fünf Perleffekt/Kristalleffekt-Lackierungen, vier Metallic-Lacke und die beiden Uni-Farben Ibisweiß und Brilliantrot. Natürlich bekommt der R8 V10 plus auch eine exklusive Farbe verpasst, ganz im Trend zeigt sich dieser Sportwagen in einer Matteffektfarbe! Die Sideblades für das Coupé sind in acht verschiedenen Farben lieferbar, das Verdeck für den R8 Spyder gibt es in Schwarz, Rot oder Braun.

© 2012 AUDI AG

Zeit für einen kleinen Technik-Exkurs. Eine der Kernkompetenzen von Audi liegt im ultra-Leichtbau. Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass die Karosserie vom Audi R8 Coupé gerade mal 210 Kilogramm wiegt? Der Spyder bringt gerde mal 6 Kilogramm mehr auf die Waage. Der hauptsächlich verwendete Werkstoff für die Karosserie ist Aluminium. Aber auch bei den anderen Bauteilen wird auf das Gewicht bzw. auf eine Gewichtsreduzierung geachtet. Durch die Verwendung von CFK, Kunststoff und GFK wiegen die R8 Fahrzeuge zwischen 1560 und 1660 kg.

Ich möchte Sie nun gar nicht mit Leistungsdaten langweilen, der V8 verfügt über einen 4.2 FSI Motor der 430 PS und Nm Drehmoment zur Verfügung stellt. Von 0 auf 100 geht es mit der S tronic in 4,3 Sekunden und die Beschleunigung endet bei 300 km/h. Der V10 schafft, dankt 525 PS und 530 Nm den Sprint von 0 auf 100 in 3,6 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 314 km/h. Das Maximum bekommt wer sich für den Audi R8 V10 plus (ist nur als Coupé verfügbar) entscheidet: 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und eine V-Max von 317 km/h.

© 2012 AUDI AG

Audi war schon immer dafür bekannt die Erfahrungen aus dem Rennsport in den Serien-Modellen einfließen zu lassen. So gibt es beim Fahrwerk des R8 auch Technologien aus dem Motorsport. Der Allradantrieb, die adaptive Dämpfung und die aus Aluminium geschmiedeten doppelten Dreieckslenker sind hier nur die Spitze auf dem Eisberg, sobald das Fahrzeug verfügbar gibt es von unserer Seite aus auch weitere Informationen zu den Neuigkeiten im Innenraum, denn auch hier wurde bei der quattro GmbH Hand angelegt.

Der neue Audi R8 rollt Ende 2012 auch in Deutschland zu den Kunden, die Preise starten beim V8-Coupé bei 113.500 €, V8-Spyder 124.800 €, V10-Coupé 154.600 €, V10-Spyder 165.900 € und das Topmodell (R8 V10 plus) startet bei 173.200 €. Für viele sicherlich nur ein Traum, aber hin und wieder sollen ja auch Träume in Erfüllung gehen…

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *