CUPRA Tavascan - IAA 2019

CUPRA Tavascan – die ersten Fotos und Informationen

Die Weltpremiere des CUPRA Tavascan wird auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt stattfinden. Auf der IAA wird das Concept-Fahrzeug  präsentiert. Wir haben bereits heute die wichtigsten Fakten sowie die ersten Skizzen:

Das sportliche, rein elektrisch angetriebene,  SUV verfügt über eine Systemleistung von 225 kW (306 PS). „Gas“ geben kann man hier sogar ganz ohne Reue, denn lokale Emissionen sind bei dieser Vision Mangelware.

 

CUPRA Tavascan - IAA 2019
CUPRA Tavascan – IAA 2019

CUPRA Tavascan

Der Name Tavascan stammt von einem idyllisch gelegenes Dorf in den Pyrenäen. Das Dorf soll vor allem mit einer atemberaubenden Landschaft begeistern. Die umgebende Natur soll einzigartig sein und einzig, aber nicht artig möchte natürlich auch das Concept-Fahrzeug sein.

CUPRA Tavascan - IAA 2019
CUPRA Tavascan – IAA 2019

CUPRA CEO Wayne Griffiths:

Neben unserem ersten selbst entwickelten Hybrid-SUV, den wir 2020 zusammen mit zwei weiteren leistungsstarken Plug-in-Hybridmodellen auf den Markt bringen werden, haben wir unsere technische Kompetenz bereits mit der Entwicklung des CUPRA e-Racer unter Beweis gestellt – dem weltweit ersten rein elektrischen Tourenwagen. Mit der Präsentation des Konzeptfahrzeugs CUPRA Tavascan lassen wir unsere Vision eines rein elektrischen Sportwagens wahr werden.

Die Kraft vom CUPRA Tavascan wird über 22″ großen Räder auf die Straße gebracht. Selbstverstädnlich überzeugt das Fahrzeug durch ein sportliches Design und den ein oder anderen Design-Streich werden wir auch bei zukünftigen Fahrzeugen der Marke so wiedersehen.

CUPRA Tavascan - IAA 2019
CUPRA Tavascan – IAA 2019

CUPRA Tavascan Beschleunigung und Reichweite

Das Concept-Fahrzeug beschleunigt in weniger als 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 77 kWh. Die gespeicherte Energie soll für eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern ausreichen. Gemessen wurde bereits hier nach den strengen WLTP-Fahrzyklustests.

Das Konzeptfahrzeug basiert auf dem MEB-Baukasten aus dem Konzern, die Batterie ist tief im Boden angebracht und sorgt somit für einen niedrigen Schwerpunkt. Ein niedriger Schwerpunkt sorgt in dem Fall für ein dynamisches Fahrverhalten.

Physik kann so einfach sein und bei der Fahrzeuggestaltung gilt es immer die physikalischen Grenzen auszuloten. Hier bei uns im Blog werden wir in den kommenden Tagen und Wochen sämtliche IAA News veröffentlichen, bleiben Sie also stets auf dem aktuellen Stand.

Quelle & Fotos: © SEAT / CUPRA 2019

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *