Behind the Scenes: Hinter den Kulissen / Boxengasse / Rennstrecke / VLN Lauf Nürburgring

Heute fand der 44. ADAC Barbarossapreis statt. Ein hochwertig besetztes Starterfeld wurde auf die legendäre Nordschleife geschickt. Ich habe versucht für Sie einige schöne Fotos zu machen um ihnen einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu ermöglichen, denn so nah wie bei der VLN kommt man in der Regel nicht an die Fahrzeug bei einer Motorsportveranstaltung.

Hier sehen Sie z.B. den VW Scirocco GT24 vom LMS Engineering Team aus Etzbach / Sieg bei den Einstell- bzw. Probefahrten:

Unter der sportlichen Motorhaube steckt übrigens ein Leistungsgesteigerter 2.0 TSI Motor. Der Fronttriebler wird über ein 6-Gang DSG Doppelkupplungsgetriebe geschaltet.

Hier sehen Sie das Fahrzeug in der Boxengasse:

Dieser VW Scirocco war übrigens nicht der einzige Vertreter seiner Gattung, viel älter aber nicht minder attraktiver ist der VW Scirocco von Simon Gras, der mit der Startnummer 17 bei der Dantuma NK GT & Touring Cars 2012 an den Start ging:

In der gleichen Klasse startete dort auch der VW Golf 1 von Bas Proper:

Der Dantuma NK GT & Touring Cars Cup fand vor und nach dem VLN-Rennen auf dem kleinen Grand-Prix Kurs (Nürburgring) statt.

Bei der VLN ging z.B. ein Audi TT RS mit der Startnummer 282 an den Start. Für den FH Köln Motorsport e.V. fuhren Anja Wassertheurer, Daniela Schmid und Adam Osieka:

Noch sportlicher sind die Audi R8 LMS ultra Fahrzeuge die in der SP9 – also der GT3 Klasse gestartet sind. Hier sehen Sie z.B. den R8 LMS vom Audi Sport Team Phoenix. Das Fahrzeug wurde von Marc Basseng und Frank Stippler pilotiert, hier wird es gerade zur Startaufstellung geschoben:

In der Gruppe H2 gibt es zwei Kultfahrzeuge. Auf der einen Seite ist es der legendäre Kissling Manta und auf der anderen Seite der schwarze VW Corrado der von Jürgen Freiburg und Norbert Kraft über die Nordschleife gescheucht wird:

Einen Skoda kann ich Ihnen leider nicht zeigen, dafür aber einen Seat Leon Supercopa, denn davon fuhren auch zwei Fahrzeuge mit um die Plätze:

Falls Sie mal die Gelegenheit haben sollten, schlagen Sie diese nicht aus. Ein Besuch in der Boxengasse bei einer Rennveranstaltung wie z.B. der VLN ist ein ganz besonderer Eindruck. Benzin liegt in der Luft, Reifenabrieb auf der Straße und es ist ein ganz besonderer Flair, der nicht nur Rennsportfans erreicht.

 

 

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *