Audi R8 e-tron und die Elektromobilität bei Audi!

Natürlich wissen wir heute noch nicht, wie wir in den nächsten 10 Jahren fahren werden, ob rein elektrisch, mit Brennstoff-Zellen, mit Gas oder doch noch ganz herkömmlich mit Benzin oder Diesel. Aber Stillstand in der Entwicklung und nur langweilige Studien möchte doch keiner mehr wirklich sehen, oder? Aus dem Grund freue ich mich sehr Ihnen heute ein paar Fotos vom Audi R8 e-tron bei seiner Rekordfahrt zu zeigen:

© Audi Ingolstadt 2012

Fast wäre ich dabei gewesen, ich war nämlich 2 Tage später am Nürburgring. Auf der legendären Nürburgring-Nordschleife, die nicht umsonst als eine der härtesten Teststrecken der Welt gilt, fuhr der Audi R8 e-tron eine neue Bestzeit. Dazu muss man nun natürlich wissen, dass der Audi R8 e-tron ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug ist. In genau der Klasse schaffte es nun der Rennfahrer Markus Winkelhock den Hochleistungssportwagen in gerade mal 8:09,099 Minuten über den Parcour zu schicken.

© Audi Ingolstadt 2012

Audi schreibt aktuell Rennsportgeschichte. Nach den Gesamtsiegen bei dem 24-Stunden Rennen am Ring sowie beim 24 Stunden Rennen in Le Mans hat Audi mit der Aktion einen weiteren Höhepunkt erreicht und eine weitere Bestmarke gesetzt. auf dem 20,8 Kilometer langen Kurs muss sich ein Fahrzeug erstmal behaupten, wenn man damit dann noch eine so schnelle Zeit hinbekommt, dann hat man das Potenzial nun wirklich unter Beweis gestellt. Elektromobilität bedeutet (laut Michael Dick (Vorstand für Technische Entwicklung der Audi AG) für Audi niemals Verzicht sondern immer Emotion, Sportlichkeit und Fahrspaß. Die aktuelle Bestzeit bei Serienfahrzugen mit einem herkömmlichen Antrieb wurde übrigens mit einem Gumpert Apollo Sport hingelegt, 7:11,57 Minuten brauchte der Fahrer. Unter der Motorhaube werkelt dort übrigens auch ein Audi-Antrieb, 700 PS stehen dort zur Verfügung. Im Audi R8 e-tron sind es 280 kW (aus zwei Elektromotoren) die ein gewaltiges Drehmoment von 820 Nm erzielen. Den Sprint von 0 auf 100 schafft der R8 e-tron innerhalb von 4,6 Sekunden und die Beschleunigung endet normalerweise bei 200 km/h. Für diesen Rekordversuch wurde die Begrenzung auf 250 km/h umprogrammiert. Die Karosserie besteht bei dem Sportwagen aus CFK-Komponenten, dieser ultra-leichte Werkstoff sorgt dafür, dass der Audi R8 e-tron „nur“ 1780 Kilogramm wiegt.

© Audi Ingolstadt 2012

Bei der Elektromobiliät ist das Gewicht immer noch ein Problem, Fakt ist allerdings auch, dass es wichtig ist den neuen Antrieben eine Chance zu geben. Eine Chance auf eine Weiterentwicklung!

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *