Audi e-tron Vision Gran Turismo Concept

Es muss diese Tage für Entwickler geben, wo Träume einfach wahr werden. Ursprünglich sollte das Audi e-tron Vision Gran Turismo Concept ein virtuelle Fahrzeug für die Playstation 4, besser gesagt für das Spiel „Gran Turismo“ sein. Das ist nichts ungewöhnliches, das machen viele Automobilhersteller und es macht Sinn.

Haben viele aus meiner Generation früher Poster und Aufkleber auf Automessen gesammelt, so sammelt man heute virtuelle Traumfahrzeuge auf der Spielekonsole und kann mit diesen dann sogar schon „fahren“, während es bei mir damals der Autoteppich und das Spielzeugauto war.

Die Welt der Kinder verändert sich, aber dennoch wollen die Automobilhersteller diese auch erreichen und über Spiele wie „Gran Turismo“ schafft man schon frühzeitig eine Markenbindung. Seit über 20 Jahren arbeitet Audi mit Sony und Polyphony zusammen und nun wird aus dem virtuellen Fahrzeug Realität.

Während viele andere Hersteller ihre Gran Turismo Concept Cars im Maßstab 1:1 auf Messen präsentieren, legt Audi einen oben drauf und präsentiert das Fahrzeug auf Rennstrecken. Ab dem 14. April ist das Fahrzeug als Renntaxi bei der Formel E im Einsatz.

Das Concept-Car, welches keinen Ausblick auf zukünftige Modelle gibt, aber dennoch über Audi typische Designmerkmale verfügt schafft spielend den Spagat zwischen der Tradition und der Zukunft. So findet man Designelemente und Farbgebung vom Audi 90 quattro IMSA GTO. Der hatte damals einen 5-Zylinder Turbomotor unter der Haube.

Der Audi e-tron Vision Gran Turismo übertrumpft allerdings die Werte von damals. Drei 200 kW starke Elektromotoren treiben das Concept-Fahrzeug an, die Systemleistung beträgt also 600 kW (815 PS). Der Audi e-tron Vision Gran Turismo bringt leer gerade mal 1,45 Tonnen auf die Waage, hat also mit einem Leistungsgewicht von 1,78 kg pro PS die idealen Voraussetzungen für sportliche Fahrwerte. Dazu verfügt das Fahrzeug auch über eine perfekte 50:50 Gewichtsverteilung zwischen der Vorder- und der Hinterachse. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Audi e-tron Vision Gran Turismo innerhalb von 2,5 Sekunden.

Das sind Werte, wie in einer Achterbahn. Das sind Werte bei denen man Schmetterlinge im Bauch spürt und das sind Werte, die man rein virtuell nur sehr schwer greifbar machen kann.

Wer den Audi e-tron Vision Gran Turismo mal live sehen möchte der sollte zu einem Formel E Rennen reisen, er wird bei allen Rennen vor Ort sein. Das Race-Taxi fährt entweder Rahel Frey oder Dindo Capello.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *