Audi e-tron Prototyp: Beschleunigung, Reichweite, Rekuperation!

In San Fransisco wird Audi in ein paar Tagen den Audi e-tron enthüllen, wir haben aber bereits heute weitere Informationen gesammelt, denn der Audi e-tron Prototyp war auf dem Pikes Peak. Ziel der Testfahrt? Ein Rekuperationstest! Mit dabei waren auch einige Journalisten, die dann gemeinsam mit dem Prototypen den Pikes Peak herunterfahren durften. Normalerweise werden auf dem Pikes Peak ja Rekordfahrten unternommen bei denen es dabei geht möglichst schnell von unten nach oben zu fahren, beim sogenannten Race to the Clouds dominierte in diesem Jahr der VW Pikes Peak Renner, der ebenfalls elektrisch angetrieben wurde.

Doch zurück zum Audi e-tron Prototypen! Dieses Fahrzeug sollte gar nicht schnell von A nach B fahren. Mit seiner Systemleistung von 300 kW und seiner Beschleunigung von 6 Sekunden (0-100) wäre er dazu vermutlich auch in der Lage gewesen. Bei dem Test ging es darum zu erfahren, wie viel Energie bei der 31 km langen Bergabfahrt zurückgespeist wird in die Baterie. 31 km, ein Höhenunterschied von 1.900 Metern. Mit einem Drehmoment von bis zu 300 Nm und einer elektrischer Leistung von bis zu 220 kW rekuperiert das Fahrzeug mit mehr als 70% seiner Antriebsleistung. Das schafft bis dato kein Serienmodell.

Die Stärke der Rekuperation kann über Wippen am Lenkrad eingestellt werden, bis 0,3 g wird rein elektrisch verzögert – nur darüber hinaus kommt die herkömmliche Bremsanlage zum Einsatz. Den Test absolvierte der Audi e-tron mit Bravur, das serienmäßige Modell wird mit einer Leistung von 265 kW und 561 Nm Drehmoment ausgeliefert. Im sogenannten Boost-Modus, welcher für acht Sekunden zur Verfügung steht, produziert das Elektrofahrzeug wahnsinnige 300 kW und ein Drehmoment von 664 Nm. In dem Fall beschleunigt der elektrisch angetriebene SUV von Audi dann innerhalb von 6 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Doch bei dem Fahrzeug geht es nicht nur um die Beschleunigung, es geht auch um die Reichweite. Im WLTP-Prüfzyklus legt das Fahrzeug mit einer Batterieladung mehr als 400 Kilometer zurück und das liegt auch an der Fähigkeit Bremsenergie umzuwandeln.

Foto: © Audi 2018

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *