24h Rennen Nürburgring 2014: Phoenix Racing gewinnt auf Audi!

Le Mans ist – wenn Audi gewinnt! Audi schaffte in diesem Jahr sogar das Double, denn auch beim legendären 24 Stunden Rennen in der Eifel, besser gesagt in der grünen Hölle – dem Nürburgring – dominierte zum Schluss ein Audi R8 LMS ultra.

Respekt bekam das Team vom direkten Verfolger. Die Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Piloten nahmen den Speed raus, hielten die Position und wollten das Rennen nur noch zu Ende fahren.

Die 24 Stunden Rennen Gewinner vom Nürburgring heißen im Jahr 2014 also: Christopher Haase aus Kulmbach, Christian Mamerow aus Waltrop, René Rast aus Stolzenau und Markus Winkelhock aus Berglen-Steinach die mit dem Phoenix Racing Team an den Start gegangen sind.

Das Team hatte in den letzten Stunden des Rennen das Feld im Griff und nur manchmal „Pech“ durch die „Doppel-Gelb-Phasen“, denn da konnten die Mitbewerber wieder etwas aufholen. Das Phoenix Team mit der Startnummer 3 hatte allerdings mehr Pech, denn in der 10. Runde flog das Fahrzeug ab und das Rennen für Team #03 war zu Ende.

Der Audi R8 LMS ultra mit der Startnummer #04 hingegen fuhr wie ein Uhrwerk, alle 6 Stunden bekam er neue Bremsbeläge und ca. nach 12 Stunden einmal neue Bremsscheiben und zwischendurch natürlich auch etwas Kraftstoff.
In der letzten Stunde musste das Team den Stint nur noch zu Ende fahren, die Ehre bekam René Rast der das Fahrzeug beim letzten Boxenstop von Markus Winkelhock übernommen hatte.

Die anderen Teams müssen gar nicht traurig sein, denn beim 24 Stunden Rennen ist jeder der nach 24 Stunden die schwarz/weiß karrierte Flagge sieht ein Gewinner und jeder weiß: Die Nürburgring-Nordschleife gilt mit ihren 73 Kurven als schwierigste Rennstrecke der Welt. Beim 24-Stunden-Rennen wird die Nordschleife mit dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings kombiniert. Das ergibt eine Streckenlänge von 25,378 Kilometern – und jeder einzelne Kilometer ist eine Herausforderung für Mensch und Material und dieses Jahr hatte man teilweise das Gefühl, dass man bei einem Sprint-Rennen zuschaut.

Den Team-Chef von Phoenix-Racing darf man wie folgt zitieren: „Wir lieben die Herausforderung und den Wettbewerb. Und wir lieben den Erfolg. Das ist unsere Leidenschaft und Motivation. Das treibt uns an.“

Glückwunsch an das Phoenix-Team und natürlich darf nun auch Audi feiern, denn nun heißt es: 24 Stunden Rennen ist, wenn Audi gewinnt! 159 Runden Nordschleife + Grand-Prix Strecke, mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von ca. 180 km/h, Höchstgeschwindigkeiten von ca. 280 km/h und Rundenzeiten von 8:20 – 8:40 Minuten, das muss man erst einmal schaffen – vor allem wenn der Verfolger am Ende von 24 Stunden ca. 2-3 Minuten hinter einem liegt.

Das 42. 24 Stunden Rennen am legendären Nürburgring, immer wieder ein Genuss und dieses Jahr war es wahrlich spannend. Noch in den letzten Minuten war nicht klar, wer nun auf dem 5. bzw. 6. Platz liegt. Aston Martin und BMW lieferten sich da einen heißen Kampf und fast hätte das Schubert Team noch angreifen können, scheiterte dann in der letzten Runde allerdings an einer Überrundung.

Die Top 5 vom 24h Rennen Nürburgring 2014:

Platz 1: Phoenix Racing – Audi R8 LMS ultra

Platz 2: Black Falcon Team – Mercedes-Benz SLS AMG GT3

Platz 3: Rowe Racing – Mercedes-Benz SLS AMG GT3

Platz 4: Falken Motorsports – Porsche 911 GT3 R 997

Platz 5: Aston Martin Racing – Aston Martin Vantage GT3

Verbrauchsangaben Audi R8:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,2-12,4 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 332-289 g/km

Verbrauchsangaben Audi R8 LMX:

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 12,9, CO2-Emisson kombiniert in g/km: 299!

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmut-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs sowie Abweichungen von den angegebenen Werten hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug und anderen Faktoren (wie z.B. Räder- oder Reifenwahl) ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.

Fotos: © Audi Deutschland 2014

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *