Werksbesuch bei SEAT in Spanien – So sieht es hinter den Kulissen aus

390 Mitarbeiter und 589 Roboter arbeiten in der Nähe von Barcelona an der Fertigung vom aktuellen SEAT Ibiza. Insgesamt sind es über 2000 Maschinen die bei SEAT dafür Sorge tragen, dass die Kunden sich emotional fortbewegen können. Was viele nicht wissen: Im SEAT Werk wird auch der Audi Q3 gefertigt. Das SEAT seit 1986 zum VW Konzern gehört ist bekannt, dass danach auch die VW typische Qualität eingezogen ist und das nach den höchsten Maßstäben gefertigt wird auch.

Die einzelnen Fertigungschritte werden ebenfalls kontrolliert, so findet teilweise eine 100% Qualitätssicherung in Form von Maßhaltigkeitsprüfungen statt und auf der anderen Seite wird ein Bauteil der Charge ganz genau unter die Lupe genommen. Mit Ultraschall werden dann z.B. die Schweißpunkte überprüft. So eine Überprüfung dauert ca. eine Stunde und wird natürlich von Menschenhand durchgeführt. Derzeit arbeiten im Werk über 1430 Mitarbeiter und es gibt noch eine weitere Besonderheit: Alle Fahrzeuge die, in der Nähe von Barcelona, vom Band laufen sind verkauft. Die Produktion wurde zwischendurch immer wieder modernisiert, so wurde z.B. erreicht, dass die SEAT Ibiza Fertigung nicht nur 25% Wasser sondern auch noch 20% Energie einspart. Die Nachhaltigkeit beginnt also auch bei SEAT schon beim Automobilbau. Die Fahrzeuge sind bis zu 95% recyclebar, auch ein richtiger und wichtiger Schritt in die Zukunft.

Nachdem die SEAT Exeo Produktion eingestellt wurde laufen nun noch der SEAT Altea, der SEAT Ibiza und der SEAT Leon vom Band. Die Motoren kommen aus dem Konzern und werden angeliefert. Während der Audi Q3 eine eigene Finish-Line hat, teilen sich die anderen Modelle ein Band. Dafür gibt es ganz besonder eindrucksvolle „Konzernframer“ die diese Fahrzeuge zusammenstellen. Es gibt einige schöne Momente beim Automobilbau. Der eine ist z.B. wenn das Dach verschweißt wird. Dieses wird aufgesetzt und im Laserschweißverfahren mit den Seitenteilen verbunden. Die Schweißnaht und der Übergang ist so schön, dass auf eine Plastikleiste zur Abdeckung verzichtet werden kann. Schöne neue Technik, denn die macht sowas erst möglich.

In Spanien gibt es derzeitig 2 Presswerke die insg. etwas über 400.000 Stanzteile pro Tag fertigen können. Bei Vollast könnten pro Tag 1000-1200 Fahrzeuge das Werk verlassen, alle in einer gleich hohen Qualität. Nach den Schweißvorgängen geht die Karosserie – zusammen mit den Türen – in die Lackiererei. Die Stoßstangen und die anderen Anbauteile wie Scheinwerfer, Rückleuchten, Blinker, etc. kommen vom Zulieferer „just in time“ ans Band. Die Türen werden, wie in anderen Werken auch, zum Einbau der Ausstattung demontiert.

Geheiratet wird natürlich auch bei SEAT. Hochzeit nennt man den Moment, wenn man die Karosserie und das Fahrgestellt vereint und nicht mehr trennt. Wie eine Ehe, soll diese Verbindung für die Ewigkeit sein. Ansonsten ist mir bei der Werksführung aufgefallen, dass es dort sehr (sehr) sauber ist. Die Mitarbeiter bekommen pro Schicht extra Zeit die Arbeitsplätze zu reinigen und wir wissen alle, dass man sich an einem sauberen Arbeitsplatz wohler fühlt. In dem Werk fahren „autonome Fahrzeuge“, welche teilweise das Material ans Band liefern und am Band? Da arbeiten mit einem Anteil von 23% viele Frauen. Das fällt einem natürlich direkt positiv auf. Die Mitarbeiter können mit Pendelbussen zur Arbeit kommen oder halt mit dem eigenen Auto, wer ein VW-Konzern Fahrzeug fährt (Audi, Skoda, SEAT, Ducati oder Lamborghini) darf auch auf dem internen Bereich parken, mit Fremdfabrikaten darf man auf Schwiegermutter-Parkplatz parken.

Audi Q3: Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,7-5,2 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 179-137 g/km, SEAT Leon: Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9–3,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 137–87 g/km; CO2-Effizienzklasse C-A+ SEAT Ibiza: Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 7,6 – 3,4 l/100 km; CO2-Emission, kombiniert: 139 – 89 g/km; CO2-Effizienzklasse E – A SEAT Altea: Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,5–4,5 l/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 152–119 g/km. Effizienzklassen: D–A

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmut-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.
Fotos: SEAT Deutschland / SEAT A.S. Spain

Comments

  • Hallo
    Fahre einen Seat ibiza Jahr 2012.Mir wurde der Schloss Zylinder ausgebaut. Und ich warte nun schon seit 4 Wochen auf das neue angefertigte Schloss aus Spanien . BESTELLT BEIM Autohandel Joosten Düsseldorf.Können sie mir helfen das es schneller geliefert wird brauche das Auto dringend für mein Krankes Kind Vielen Dank

  • ich möchte mich über seat austria beschweren ich wurde abgewimmelt mit einer nicht zufrieden antwort.es geht um folgendes wir haben einen seat ibiza B.J,2013 mit 20.000 KM.und jetzt ist die bremse defekt sie rupft beim bremsen mir wurde gesagt es gbt nur eine 6 monat garantie das kann ja nicht sein obwohl es heist 4 jahre???? ich möchte nur noch vermerken wir haben schon den 4 seat wir haben noch einen altea und sind seit 15 jahren seat kunden.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *