VW zeigt in Shanghai die CrossBlue Coupé Studie

Es ist nicht nur im fernen Osten ein guter Brauch: „Hat man etwas Neues, dann zeigt man es auch!“ – Die Hersteller gehen immer mehr dazu am Vorabend von großen Automessen bereits einem erlesenen Kreis von Pressevertretern ein paar Highlights zu zeigen. Volkswagen hat bei der Medianight zur Automesse in Shanghai (die vermutlich wichtigste Automesse in China) eine neue Studie gezeigt: Das CrossBlue Coupé!

Ich darf, anhand einer Pressemitteilung von Volkswagen Herrn Klaus Bischoff, Designchef der Marke Volkswagen, wie folgt zitieren: „Das neue CrossBlue Coupé lebt von einem harmonischen Dreiklang: Es ist robust im Auftritt, sportlich in den Proportionen und von zurückhaltender Eleganz in der Skulptur und den Linien. Diese Studie wird zweifellos Einfluss auf künftige SUV-Modelle haben.“

Volkswagen spricht weiterhin von einem sparsamen Plug-In Hybridsystem, dem es allerdings an Sportlichkeit nicht mangeln soll. Realisiert wird das durch ein V6 Benzin Direkteinspriter, der durch einen Turbolader aufgeladen wurde. Dieser Motor wird durch zwei weitere Elektromotoren unterstützt. VW spricht von einer Systemleistung von 415 PS bzw. 315 kW. Die Werte sprechen für sich: Die Studie beschleunigt innerhalb von 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und fährt 236 km/h Spitze. Spitzenwert dürfte auch der Verbrauch sein, im neuen europäischen Fahrzyklus (auch NEFZ-Wert genannt) liegt der Verbrauch bei gerade mal 3,0 Litern (CO2 Ausstoß von 72 g/km). Dieser Wert wird dadurch realisiert, dass das CrossBlue Coupé durch Batterien gespeist bis zu 33 Kilometern rein elektrisch und somit ohne Emissionen gefahren werden kann. Ist die Batterie entladen spricht man von einem hybridischen Verbrauchsmodus. Dann liegt der Verbrauch bei 6,9 Litern auf 100 km (CO2  164 g/km)

. Wenn man die Leistung im Blick behält immer noch ein sehr guter Wert. Rein elektrisch kann das Fahrzeug (wenn die Batterie entsprechend geladen ist) bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 120 km/h unterwegs sein.

Der SUV ist 4,9 Meter lang, bietet fünf Sitzplätze und verfügt über ein Kofferraumvolumen von bis zu 1101 Litern. Im Innenraum soll ein „Zusammenspiel von Formen, Farben und Materialien“ für ein edles aber auch weiterhin SUV-typisches Ambiente sorgen. Für die multimediale Unterhaltung im Fond sorgen zwei iPad Minis die jeweils in den Kopfstützen untergebracht werden.

Das diese Studie genau so nicht auf den Markt kommen wird dürfte klar sein, es bleibt aber spannend welche Teile man früher oder später in kommenden Serienmodellen von Volkswagen zu sehen bekommt. Die angegebenen Messwerte dienen nur der Einordnung, bei Studien muss man noch nicht diese Angaben nach der Pkw-EnVKV angeben, da diese Fahrzeuge nicht käuflich zu erwerben sind. Das seriennahe Concept Car besitzt derzeit noch keine Gesamtbetriebserlaubnis und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG. Foto: © Volkswagen 2013

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *