Blick hinter die Kulissen: So entstehen Erlkönige – Beispiel VW T-Roc

Wir hatten es im Autohaus Wolfsburg Blog bereits verkündet, dass heute der VW T-Roc der Weltöffentlichkeit präsentiert wird. Hier finden Sie auch einen Live-Stream zur VW T-Roc Weltpremiere, so können Sie virtuell live dabei sein wenn die Geheimniskrämerei endlich sein Ende findet.
Christian Lehner hat dann seinen Job erledigt. Christian Lehner arbeitet zusammen mit seinen Kollegen in der Konzernsicherheit und ist für die Tarnung der Prototypen verantwortlich. Hier möchte sicherlich jeder einmal Mäuschen spielen, denn während Christian Lehner und seine Kollegen die Fahrzeuge vor den neugieren Blicken schützt um den Spannungsbogen bis zur Weltpremiere zu halten, sehen die Mitarbeiter der Konzernsicherheit die Fahrzeuge natürlich mit allen Details.

Doch genau diese gilt es vor den Augen der Journalisten und Kunden zu verbergen um bei der Weltpremiere den sogeannten „Wow-Effekt“ zu erhaschen.

VW T-Roc Zeichnung

Christian Lehner hingegen weiß bereits seit Monaten wie der neue VW T-Roc aussieht, leider wissen das inzwischen auch einige Kunden, da es einigen Journalisten gelungen ist ungetarnte Erlkönige (vermutlich bei Fotoaufnahmen) abzulichten. Die Arbeit von der Konzernsicherheit fängt mit dem ersten Prototypen an. In dieser frühen Phase der Fahrzeugerprobung wird das Design und die Technik des Fahrzeuges durch Kunststoffteile abgedeckt.

Später kommen dann maßgeschneiderte Tarnschürzen zum Einsatz, die über das Fahrzeug übergestülpt werden. In der Endphase der Fahrzeugerprobung kommen dann die von den meisten Erlkönig-Fotos bekannten Folierungen zum Einsatz. Die Fahrzeuge werden mit einer schwarz-weiß gemusterten Folie foliert, dieses soll zum einen die Konturen des Fahrzeuges verschleiern und zum anderen natürlich auch das Auge vom Betrachter verwirren. Egal ob Hitze oder Kälte, die speziell für Volkswagen hergestellte Folie ist sogar so hitzebeständig, dass man mit den Fahrzeugen z.B. auch durch die Wüste fahren kann.

VW T-Roc Erlkönig

Doch wie lange dauert so eine Folierung von einem Fahrzeug? Das Bekleben der Fahrzeuge ist natürlich echte Handarbeit. Je nach Größe des Fahrzeuges kann eine Folierung schon einen ganzen Tag in Anspruch nehmen. Das Team der Konzernsicherheit von Volkswagen muss das Fahrzeug schließlich nicht nur gut tarnen, sondern auch sehr sorgsam mit dem Erprobungsträger umgehen und das gilt später schließlich auch für die Testfahrer, die das Fahrzeug besser mal nicht auf den nächstbesten Parkplatz von einem Supermarkt abstellen dürfen.

Einmal Mäuschen spielen bei der Konzernsicherheit von Volkswagen, das wäre sicherlich ein großer Traum von vielen Automobil-Fans. Wer nun wissen will, wie der VW T-Roc aussieht schaut sich einfach den Live-Stream von der Enthüllung an, oder wartet bis wir hier im Blog und natürlich auch auf unserer Facebook-Seite sämtliche Fotos und Neuigkeiten veröffentlich haben, denn wir vom Autohaus Wolfsburg informieren Sie natürlich über das neue Fahrzeug aus dem VW-Konzern. Wir haben noch weitere interessante Blicke hinter die Kulissen in unserem Blog. Wussten Sie eigentlich wie viele Kilometer Kabel in einem modernen Fahrzeug stecken oder wie eigentlich so ein Automobil-Design entsteht?

Verbrauchsangaben VW T-Roc:

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten. Es unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

VW T-Roc Skizze

Fotos: © Volkswagen

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *