ŠKODA Rapid Spaceback ScoutLine

In diesem Jahr wurden in den ersten sechs Monaten schon 108.100 ŠKODA Rapid ausgeliefert, womit er nach dem Octavia die weltweit zweitstärkste Baureihe von ŠKODA ist. Allein die Kurzheckvariante Spaceback wurde 2014 weltweit 72.400 mal ausgeliefert, in Deutschland 18.603 mal. Bei uns ein beliebtes Modell, denn damit ging global fast jeder vierte ŠKODA Rapid Spaceback nach Deutschland.

skoda-rapid-spaceback-scoutline

Auf der IAA in Frankfurt wird der neue ŠKODA Rapid Spaceback ScoutLine seine Premiere feiern. Seit knapp zwei Jahren ist es das erste ŠKODA Kurzheckmodell im Kompaktsegment und soll sich zwischen dem ŠKODA Fabia und dem ŠKODA Octavia ansiedeln. 2014 brachte ŠKODA den sportlichen ŠKODA Rapid Spaceback Monte Carlo auf den Markt, jetzt kommt die neue ScoutLine-Version. Ihr dynamisches Design im Outdoor-Look soll vor allem jüngere Kundengruppen ansprechen. Besonders auffällig sind die Aufsätze auf dem vorderen und hinteren Stoßfänger, die in Reflexsilber und mattschwarzer Strukturfarbe lackiert sind, die Schweller und Radkästen haben Kunststoffbeplankungen ebenfalls in mattschwarzem Strukturlack. Die Außenspiegelgehäuse sind ebenfalls in Reflexsilber gehalten. Der Rapid Spaceback ScoutLine rollt serienmäßig auf 16-Zoll-Alurädern im „Rock“-Design oder optional mit auf 17-Zoll-Rädern im „Camelot“-Design. Farbtechnisch kann man aus allen Farben der ŠKODA Rapid Spaceback-Farbpalette wählen, inklusive der Individuallackierung Pistachio-Grün Metallic.

Den ŠKODA Rapid Spaceback ScoutLine bekommt man als 1,2-LIter- und 1,4-Liter-Benziner mit 66 kW (90 PS), 81 kW (110 PS) und 92 kW (125 PS), als 1,4-Liter- und 1,6-Liter-Diesel mit 66 kW (90 PS) und 85 kW (116 PS). Alle Aggregate sind mit Handschaltung kombiniert, nur der 1,4-Liter TSI mit DSG. Die Benziner verbrauchen 4,6 bis 4,9 Liter, die Diesel 3,4 bis 4,2 Liter auf 100 Kilometer. Emittiert werden 89 bis 114 Gramm pro Kilometer. Alle Aggregate erfüllen die Euro-6-Emissionsnorm und sind serienmäßig mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung ausgestattet.

Ab September ist der neue Rapid Spaceback ScoutLine bestellbar.

Der ŠKODA Rapid Spaceback ScoutLine ist mit allen verfügbaren Aggregaten im Angebot: drei Benziner mit 66 kW (90 PS)*, 81 kW (110 PS)* und 92 kW (125 PS)* sowie zwei Diesel mit 66 kW (90 PS)* und 85 kW (116 PS)*. Alle Aggregate erfüllen die Euro-6-Emissionsnorm und sind serienmäßig mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung ausgestattet.

skoda-rapid-spaceback-scoutline-heck

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emmissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen‑/Rädersatz.

Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst.

Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen.

Fotos © Skoda

Rapid Spaceback 1,2 TSI 66 kW (90 PS)
innerorts 6,0 – 5,9 l/100km, außerorts 4,0 – 3,9 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 105 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid Spaceback 1,2 TSI 81 kW (110 PS)
innerorts 6,2 – 6,1 l/100km, außerorts 4,2 – 4,1 l/100km, kombiniert 4,9 – 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 110 – 108 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid Spaceback 1,4 TSI DSG 92 kW (125 PS)
innerorts 6,1 – 6,0 l/100km, außerorts 4,1 – 4,0 l/100km, kombiniert 4,8 – 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 114 – 112 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid Spaceback 1,4 TDI 66 kW (90 PS)
innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,4 – 3,1 l/100km, kombiniert 3,6 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 94 – 89 g/km, CO2-Effizienzklasse A+ – A

Rapid Spaceback 1,6 TDI 85 kW (116 PS)
innerorts 5,1 – 5,0 l/100km, außerorts 3,7 – 3,6 l/100km, kombiniert 4,2 – 4,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse A

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *