Skizzen vom neuen VW Amarok – Der Volkswagen Pickup!

Hier kommen ein paar kurze Neuigkeiten zum Volkswagen Amarok. Das Volkswagen-Design hält Einzug, ein paar erste Skizzen des Volkswagen Nutzfahrzeuge Designs zeigen den Premium-Pickup Amarok. Beim Exterieur-Design fallen die athletische Front, das horizontal betonte Heck und die präzisen Kanten und Sicken auf, außerdem fährt der Amarok in Zukunft auf größeren Rädern vor. Es herrschen horizontale und vertikale Linien vor, auf runde Konturen wurde weitestgehend verzichtet. Dieses Design soll auch Kundengruppen ansprechen, die sonst eher in klassischen SUV-Segment zu Hause waren.

Amarok_Skizze_Front

Der VW Amarok ist 5,25 m lang, mit Spiegeln 2,23 m breit und soll sowohl stilistisch als auch konzeptionell alle Anforderungen an einen klassischen Pickup erfüllen. Zusätzlich soll sein Auftreten deutlich wertiger werden, wozu unter anderem die klare Gliederung des Innenraums beitragen soll. Die neue Nutzfahrzeug-Schalttafel-Architektur betont die waagerechten Linien, die Flächen sind klar gegliedert.

Amarok_Skizze_Interieur

Fassen wir noch einmal kurz zusammen: Dank neuem Interieur soll der Pickup von Volkswagen deutlich attraktiver werden, z.B. für bisherige SUV-Käufer. Dazu bietet der Volkswagen Amarok mit Doppelkabine eine 2,52 qm große Ladefläche und die merklich markantere Front verrät, dass der Premium-Pickup Amarok das aktuelle Volkswagen Design erhält. Viel Platz für viele Träume. In den kommenden Wochen sollen noch weitere Details veröffentlicht werden, die Aufschluss über die Neuerungen beim VW Amarok geben.

Amarok_Skizze_Heck

VW Amarok
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,2 – 6,9
CO2-Emission kombiniert in g/km: 216 – 182

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen.

Die Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen gelten bei Angaben von Spannbreiten in Abhängigkeit vom gewählten Reifenformat und optionalen Sonderausstattungen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *