Der Berg ruft! Volkswagen erklimmt den Pikes Peak! Rein elektrisch!

Fragt man Automobil-Fans nach dem vermutlich berühmtesten Bergrennen der Welt, dann fällt schnell der Begriff „Pikes Peak“. Ganz genau redet man dann vom Pikes Peak International Hill Climb in Colorado/USA. Dort wo Legenden geboren wurden. Man erinnert sich sicherlich gerne an Walter Röhrl, der 1987 den Rekord in einem Audi Sport Quattro S1 E2 nach Deutschland brachte. Die Bestzeit über alle Klassen gehört einem Franzosen, genauer gesagt Sebastien Loeb, der 2013 in einem Peugeot 208 T16 Pikes Peak Sonderfahrzeug die 8:13.878 knackte.

Das internationale Pikes-Peak-Bergrennen wird seit dem Jahre 1916 nahe Colorado Springs in den Rocky Mountains ausgetragen. Das Rennen wird auch als „Race to the clouds“ bezeichnet. Die Strecke ist 19,99 Kilometer lang. Man startet auf einer Höhe von 2.862 Meter Höhe und schraubt sich auf den Gipfel hinauf, der auf 4.300 Meter über Meeresniveau liegt. Dazwischen? 156 Kurven und Kehren!

Auch der Motorsport steht nun vor neuen Herausforderungen. Volkswagen entwickelt aus dem Grund derzeitig (auch in unserem Wolfsburg) ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug für genau dieses Bergrennen. Am 24. Juni 2018 soll ein Prototyp an den Start gehen, der rein elektrisch und über alle vier Räder angetrieben werden soll auf Rekordfahrt gehen soll.

Das Ziel ist ambitioniert: Volkswagen möchte auf 4.300 Meter Höhe eine neue Bestmarke für Elektroautos zu setzen. Der Rekord in der Klasse der Elektro-Prototypen liegt derzeit bei 8.57,118 Minuten und wurde im vergangenen Jahr von dem Neuseeländer Rhys Millen (e0 PP100) aufgestellt.
Bis zum Jahr 2025 wird die Marke Volkswagen 23 rein elektrisch angetriebene Modelle anbieten, daher ist das aktuelle Motorsport Projekt selbstredend ein Teil dieser Transformation von Volkswagen. Auch das Ziel ist ambitioniert: Die Marke möchte der führende Hersteller von E-Fahrzeugen werden!

Entwicklungsvorstand Dr. Frank Welsch:

Das Pikes-Peak-Bergrennen ist eines der berühmtesten Autorennen der Welt, eine enorme Herausforderung und damit hervorragend geeignet, die Leistungsfähigkeit kommender Technologien zu beweisen. Unser Elektro-Rennfahrzeug wird mit innovativer Batterie- und Antriebstechnik ausgestattet sein. Der extreme Belastungstest am Pikes Peak wird uns wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung liefern und ein Schaufenster für unsere Produkte und ihre Technik sein.

Motorsport-Direktor Sven Smeets:

Das Rennen am Pikes Peak ist für uns ein Neuanfang. Zum ersten Mal entwickeln wir ein rein elektrisches Rennfahrzeug. Das Projekt ist außerdem ein wichtiger Meilenstein in unserer Motorsport-Neuausrichtung. Unsere Mannschaft ist förmlich elektrisiert, diese große Herausforderung anzunehmen.

Das neue Fahrzeug wird von VW Motorsport in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Entwicklung in Wolfsburg entwickelt. Volkswagen Motorsport hatte am Pikes-Peak-Bergrennen zuletzt 1987 mit einem spektakulären, zweimotorigen Golf teilgenommen, diesen findet man im VW Museum in Wolfsburg. Damals wurde das Ziel knapp verpasst, es wird also Zeit für eine „Revanche“.

Wir berichten weiter über das Vorhaben und natürlich spätestens im Juni auch über das Ergebnis!

Foto: © Volkswagen 2017

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *