LED Scheinwerfer bei Volkswagen – die Funktionen!

In Europa und somit natürlich auch in Deutschland ist es zur Zeit dunkel. Die Sonne geht aktuell gegen 7 Uhr auf, ab 16 Uhr taucht sie wieder ab. Im besten Fall können wir also über neun Stunden Tageslicht verfügen, doch in der Regel arbeiten wir auch in der Zeit. Sprich: Morgens und Abends fahren wir bei Dunkelheit bzw. in der Dämmerung und brauchen Licht! Gutes Licht! Heute sprechen wir über LED Scheinwerfer!

Volkswagen setzt auf die LED Technologie. In immer mehr Baureihen lösen die LED Scheinwerfer die Xenon-Technologie ab. In 22 Ausstattungslinien gibt es LED-Scheinwerfer serienmäßig, einige davon gibt es auch mit dem „Active Lightning System“, eine Funktion die das optimale Lichtbild für die jeweiligen Straßenverhältnisse herausholt, denn eines ist klar: „Mehr Licht = Mehr Sicht = Mehr Sicherheit“ – der „Light Assist“ achtet aber nicht nur darauf, dass der eigene Fahrer gut sieht, sondern auch dafür, dass die anderen Verkehrsteilnehmer (entgegenkommend oder vorrausfahrend) nicht geblendet werden und das „Active Lightning System“ leuchtet auch schon in die nächste Kurve hinein.

Inzwischen dürfte es sich herumgesprochen haben, dass LED-Scheinwerfer nicht nur eine bessere Lichtperformance als ein guter Halogen-Scheinwerfer bieten, sondern darüber hinaus auch als sehr langlebig gelten. Das Halogenlicht strahlt in einem gelben Farbton, das LED-Licht ist tageslichtweiß von der Farbtemperatur her, das entlastet vor allem bei längeren Autofahrten die Augen. Gerade Menschen die viel bei Dunkelheit fahren dürften mit LED-Scheinwerfern entspannter zum Ziel kommen.

Die LED-Technologie bietet viele adaptive Lichtfunktionen wie z.B. ein spezielles Stadtlicht, ein Lichtfunktion für die Landstraße, ein Schlechtwetterlicht welches die Lichtausbeute verbessert und ungewollte Reflexionen verhindert, ein Autobahnlicht, und natürlich das Fernlicht bzw. das maskierte Dauerfernlicht.

Ein technisches Highlight ist der „Dynamic Light Assist“! Dieser aktiviert das Fernlicht auf Wunsch ab 60 km/h dauerhaft. Über die verbaute Kamera werden die einzelnen LED-Modulte im LED-Scheinwerfer, dann so gesteuert, dass diese die Fahrbahn stets optimal ausleuchten. Wie schon erwähnt, wird das System die anderen Verkehrsteilnehmer erkennen und nicht blenden. Eine bessere Ausleuchtung gibt es nur bei Tageslicht! Das „dynamisches Kurvenlicht mit vorausschauender Regelung“ leuchtet die Kurven analog zum Lenkwinkel aus.

Das funktioniert über variabel steuerbare Linsenmodule. In den LED Scheinwerfer steckt viel Hightech, das rechtfertigt dann auch den geringen Aufpreis, denn wer will schon an der Sicherheit sparen. Neu beim dynamischen Kurvenlicht ist die interaktive Funktion. Auf Basis der Frontkamera- und der Navigationsdaten weiß das Fahrzeug was folgen wird, dadurch kann z.B. der Arteon in die Kurven bereits hineinleuchten, bevor der Fahrer gedenkt einzulenken. Die Kurve ist somit bei Dunkelheit oder Dämmerung noch eher einsehbar und der Lichtkegel der Scheinwerfer wird optimal an den Radius der Kurve angepasst.

Aktuell findet man die LED-Technologie (teils optional, teils mit weniger Funktionen) in nachfolgenden aktuellen VW Modellen: Polo, Golf, Golf Variant, Golf Sportsvan, T-Roc, Touran, Tiguan, Tiguan Allspace, Passat, Passat Variant und den gerade schon angesprochenen VW Arteon. Sie haben noch Fragen? Kommen Sie doch gerne mal vorbei, wir beraten Sie gerne vor Ort zum Thema LED Scheinwerfer, der Lichttechnologie der Zukunft für mehr Sicherheit auf unseren Straßen, nicht nur im Winter.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *