Karoq Blog-Spezial – Teil 3: Die inneren Werte!

In unserem dritten Teil vom Karoq Blog-Spezial dreht sich alles um die inneren Werte. Man kennt es ja bereits von anderen Skoda-Modellen: Die Innenräume geizen nicht mit Platz. Außerdem bieten die verschiedenen Derivate unterschiedliche „Simply Clever“-Lösungen, wie etwa einen Park-Ticket-Halter an der Frontscheibe. Wie sieht es damit beim neuen Skoda Karoq aus? Und welche technischen Gimmicks bringt der Tscheche mit?

Der Skoda Karoq – individuell abstimmbar

SUV sind im Trend – das ist soweit klar. Im Trend ist es aber auch, sich individuell auszudrücken. Und das geht mit dem neuen Skoda Karoq bestens, nicht nur, was seine verschiedenen Außenlackierungen anbelangt. Nein, optional hat man auch die Möglichkeit, digitale Instrumente zu ordern. Das ist nicht nur extravagant, sondern auch ein Alleinstellungsmerkmal in seiner Klasse. Vier verschiedene Ansichten sind wählbar und können nach den eigenen, individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

Die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt das Navigationssystem Columbus mit 9,2-Zoll-Bildschirm ebenfalls: Je nach Lust und Laune kann man es per Gestensteuerung oder über den kapazitiven Bildschirm steuern. Es verfügt neben der Navigation und verschiedenen Audio-Wiedergabemöglichkeiten über Internet mit LTE-Geschwindigkeit. Zudem stehen mit Skoda Connect verschiedene Infotainment-Dienste bereit, die Informationen, Navigationsdaten sowie Pannen- und Notfall-Hilfe gewähren. Außerdem kann man sein Smartphone via Apple CarPlay und Android Auto verbinden und die jeweilige Benutzeroberfläche auf dem Touchscreen spiegeln.

Neben dem Navigationssystem Columbus steht aber auch das 8-Zoll-System Amudsen bereit, das über eine Sprachsteuerung und einen WLAN-Hotspot verfügt. Wer auf eine Navigation verzichten kann, wird sicherlich mit dem 8-Zoll-System Bolero glücklich, das eine Phonebox mit induktiver Ladestation bietet.

Stets zu Ihren Diensten

Natürlich – wie es sich für ein modernes Fahrzeug gehört – bietet der neue Skoda Karoq eine Vielzahl an Assistenzsystemen. Während der adaptive Abstandsassistent die Distanz zum vorausfahrenden Fahrzeug wahrt, sorgt der Spurhalte-Assistent, auch „Lane Assist“ genannt dafür, dass man nicht unbeabsichtigt die Spur verlässt. Für das Fahren auf der Autobahn bietet sich zudem der Spurwechsel-Assistent an, der über eine aufblinkende Leuchte im jeweiligen Außenspiegel anzeigt, ob sich ein Fahrzeug im toten Winkel befindet. Daneben bietet der Ausparkassistent Sicherheit beim Verlassen einer Parklücke, während die Müdigkeitserkennung das Fahrverhalten des Fahrers hinsichtlich etwaiger Auffälligkeiten untersucht und eine Empfehlung zu einer Pause ausspricht.

Bekannte Qualitäten, die nie aus der Mode kommen

Um auf die bekannten Qualitäten zurückzukommen: Natürlich überzeugt der neue Skoda Karoq nicht nur mit seiner technischen Ausstattung, sondern auch mit einer sauberen Verarbeitung und guten Materialqualität. Die Tschechen haben ein gutes Händchen bei der Materialauswahl bewiesen und die Wahl auf weiche Kunststoffe in den Bereichen, die man berührt, getroffen. Darüber hinaus bietet der Karoq sehr brauchbare Platzverhältnisse. Vorn wie hinten steht für alle Insassen ein gutes Platzangebot bereit – sowohl für Klein wie Groß. Fällt die Wahl der Extras zudem zugunsten des Panorama-Schiebedachs, wird der Raumeindruck noch luftiger. Aber auch ohne wirkt der Karoq nicht wie eine dunkle Höhle.

Spricht man von der Rückbank, dann ist nicht nur von einem bequemen Platz die Rede, sondern von einem, der viel Variabilität gewährt. Bei Bestellung der VarioFlex Rücksitzbank sind in der zweiten Reihe drei Einzelsitze montiert, die separat verstell- und ausbaubar sind. Damit ist auch das Kofferraumvolumen variabel: Zwischen 479 und 588 Liter stehen bei voller Bestuhlung bereit, maximal sind es bis zu 1.810. Außerdem bekommt man einen komfortablen Zugang zum Laderaum mit der elektrischen Heckklappe, die auch auf eine einfache Fußbewegung unterhalb der Heckschürze erfolgt – Simply Clever eben. Genauso clever, wie die Klapptische an den Vordersitzlehnen, die umklappbare Beifahrersitzlehne, die 230 Volt Steckdose oder der Eiskratzer im Tankdeckel. Ein echter Skoda also. Das war unser dritter Teil vom Karoq Blog-Spezial – im nächsten Teil schauen wir mal in die Blogosphäre was andere Automobil-Blogger vom Karoq so halten.

Verbrauchsangaben Skoda KAROQ:

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Skoda KAROQ 1,0 TSI 85 kW (115 PS)
innerorts 6,3 – 6,2 l/100km, außerorts 4,8 – 4,6 l/100km, kombiniert 5,4 – 5,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 121 – 117 g/km, CO2-Effizienzklasse B – A

Skoda KAROQ 1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 6,8 – 6,5 l/100km, außerorts 5,0 – 4,8 l/100km, kombiniert 5,6 – 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 127 – 123 g/km, CO2-Effizienzklasse B – A

Skoda KAROQ 1,6 TDI SCR 85 kW (115 PS)
innerorts 5,0 l/100km, außerorts 4,4 – 4,3 l/100km, kombiniert 4,6 – 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 120 – 118 g/km, CO2-Effizienzklasse A

Skoda KAROQ 2,0 TDI SCR 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 5,9 l/100km, außerorts 4,5 l/100km, kombiniert 5,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 g/km, CO2-Effizienzklasse B – A

Skoda KAROQ 2,0 TDI SCR 4×4 DSG 140 kW (190 PS)
innerorts 5,7 l/100km, außerorts 4,9 l/100km, kombiniert 5,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 135 g/km, CO2-Effizienzklasse B – A

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *