Fahrtipps für die Feiertage – Perfekt durch die Weihnachtszeit!

Fahrtipps für die Feiertage! Driving home for christmas! Chris Rea ist vermutlich immernoch unterwegs, aber zur Weihnachtszeit finden viele Menschen, ganz ähnlich wie Meereschildkröten, zum Geburtsort zurück, bzw. man fährt zur Familie. Unzählige Autofahrer kommen noch von Dienstreisen zurück, junge Menschen von Auslandsaufenthalten oder aus der Studienstadt fahren nach Hause und wir geben heute ein paar Tipps & Tricks wie man auch sicher im Kreise der Familie und Liebsten ankommen wird.

Weihnachtszeit = Stauzeit! Der Ferienbeginn am 22.12. wird für volle Straßen sorgen, man sollte also frühzeitig planen wann man vor Ort sein muss und das Fahrzeug dementsprechend schon vorher passend beladen.

Viele Weihnachtsgeschenke eingekauft? Bitte die schwersten Pakete möglichst weit unten platzieren, die leichteren kommen oben drauf. Im Fahrzeug selbst sollte man die Sachen lagern, die man während der Fahrt schnell erreichen möchte. Einen Snack, Getränke und ggf. für den längeren Stau eine Wohlfühldecke. Auf der Hutablage oder auf dem Rücksitz ab haben schwere und vor allem lose Gegenstände nichts zu suchen, da sich diese bei Vollbremsungen oder Auffahrunfällen in lebensgefährliche Geschosse verwandeln könnten.

Achtung: Ein vollgepacktes Fahrzeug hat dementsprechend auch ein höheres Gesamtgewicht, das wirkt sich auch unter Umständen auf das Fahrverhalten und den Bremsweg aus. Wir empfehlen, übrigens nicht nur zur Weihnachtszeit, vorsichtig und vorrausschauend zu fahren – das waren auch schon die wichtigsten Fahrtipps für die Feiertage, doch wir haben noch ein paar:

Im Fahrzeug selbst darf man es sich bequem machen, stellen Sie sich eine Temperatur von 22° Grad ein und tragen Sie aus Sicherheitsgründen keine Winterjacke hinterm Steuer. Der Gurt liegt nicht optimal an und kann im Schadensfall nicht ordnungsgemäß helfen. Kurz vor und nach den Feiertagen herrscht auf unseren Straßen eine höhere Verkehrsdichte, dadurch steigt leider auch die Gefahr von Unfällen. Fahren Sie besonnen und achten Sie auch auf Fahrfehler von anderen Verkehrsteilnehmern, vermutlich haben die noch organisatorische Sachen für das Weihnachtsfest oder den Umtausch der falschen Geschenke im Kopf und achten derzeitig nicht zu 100% auf das Verkehrsgeschehen. Sicherheitssysteme wie z.B. Front Assist können helfen andere Fahrzeuge und Fußgänger zu erkennen. Kollisionen sollten somit vermieden werden.

Last Minute Weihnachtsbaum-Kauf?

Weihnachtsbäume kann man auch noch in letzter Minute kaufen, doch wie transportiert man diese am sichersten nach Hause? Passt er nicht ins Autom dann muss er auf das Dach. Der schwerste Teil vom Baum (unten) sollte in Fahrtrichtung zeigen und natürlich muss das Ladegut gut gesichert sein. Damit man den Lack nicht zerkratzt, empfehlen wir eine Befestigung auf Dachträgern. Spanngurte empfehlen sich hierfür. Autobahnen oder lange Landstraßenfahrten sollte man mit dem Baum auf dem Dach natürlich vermeiden und sollte er über einen Meter das Fahrzeug „überragen“ (nach hinten) muss man den Baum mit einem roten Tuch oder einem roten Licht kenntlich machen. Maximal darf der Weihnachtsbaum 1,5m überstehen. Genug der Fahrtipps für die Feiertage, wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018 – aber bitte nicht mit dem Auto!

Fotos: © SEAT

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *