Blick hinter die Kulissen: So entsteht ein neues Fahrzeug Design!

In der Regel sehen wir, auch wir Journalisten, ja immer nur die Fahrzeuge wenn sie fertig sind. Hin und wieder gibt es vorher Erlkönig-Fotos, ab und wann auch mal eine Skizze vorab. Doch wie entstehen die neuen Fahrzeuge, woher kommen die Designvorschläge? Heute können wir einen kleinen Blick hinter die Kulissen wagen, denn der neue Seat Ibiza, der ist entstanden durch die Kombination aus Bleistift, Papier, Ton und der neuen 3D-Technologie.

Verantwortlich für die preisgekrönte Formensprache zeigt sich ein 200-köpfiges Designerteam, welches bereits von der ersten Design-Skizze bis hin zum fertig ausgearbeiteten Modell bei dem Prozess beteiligt war.

Wie bei jedem Fahrzeug wurden auch die ersten Umrisse des neuen Seat Ibiza mit dem Bleistift auf Papier gebracht. Bis zu 2.000 Design-Skizzen erstellt das Team der Designer und legt bereits in dieser frühen Phase spezifische Merkmale und Persönlichkeit des neuen Modells fest.

Doch woher stammen die Ideen? Diese holen sich die Design-Team-Mitglieder z.B. aus der Umwelt, der Modewelt oder aber auch aus Bereichen der Architektur. So können z.B. ein Paar Schuhe in Kombination mit einer Handtasche und einem Gebäde die Inspiration für ein neues Design vom Autositz sein.

Anschließend gibt es ein 1:1 Modell aus Ton sowie zahlreiche 3D-Skizzen von dem Fahrzeug. Mit einer Software, werden 3D-Modelle erstellt. Das Design-Team kann hier sich alle Blickwinkel des Fahrzeuges ansehen. Das funktioniert ohne Technologie auch beim Tonmodell, welches im Maßstab 1:1 hergestellt wird. Erst hier kann man die tatsächliche räumliche Wirkung feststellen und dementsprechend beurteilen. Über 2.500 Kilogramm Ton werden hier verarbeitet. Mit Spachtel und Fräsen fertigt der Modelleur jeweils ein Modell an.

Was viele auch nicht wissen: Hinter der Farbpalette, die es später zu kaufen gibt, stecken bis zu drei Jahre Arbeit. Alle Farbtöne werden im Farblabor abgestimmt, durch die Kreativität des Teams und etwas Chemie entstehen so die Autolack-Trends der kommenden Jahre. Die Designer sind der Zeit immer ein paar Jahre vorraus.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *