Behind the Scenes: Fahrveranstaltung Skoda Octavia III

Der neue Skoda Octavia kommt dieses Jahr noch zu den Händlern. Die offizielle Premiere feiert das Modell beim Autosalon in Genf. Vorher hatten wir nun schon die Gelegenheit uns von den Qualitäten zu überzeugen. Wir? Skoda hat nicht nur zahlreiche Journalisten sondern auch einige Blogger und Online-Medien-Vertreter eingeladen. Diese werden nun in den kommenden Tagen vermutlich viel Content erstellen, welchen wir hier – im Autohaus Wolfsburg Blog – verlinken werden. In diesem Beitrag nehmen wir Sie einfach mal virtuell und visuell mit auf so eine Fahrveranstaltung, so ein Blick hinter die Kulissen ist doch sicherlich für die meisten von Ihnen auch mal ganz interessant.

Mein Wecker klingelte um 06:00 Uhr, heute mal keine sonderlich außergewöhnliche Uhrzeit, da erlebt man schon mal schlimmeres. Mit dem Auto ging es zum Flughafen nach Hannover, von dort nach Frankfurt zum Charter-Flieger. In Frankfurt wurden alle Reisenden „gesammelt“. Somit hat man am Zielort nur einen Flieger abzufertigen und erspart sich unnötige Wartezeit. Gleichzeitig erhöht das auch die Gleichbehandlung aller teilnehmenden Personen, denn keiner soll sich ungerecht behandelt fühlen.

Zielort? Es ging nach Faro! Faro liegt in Portugal. Warum? Das kann ich Ihnen erklären! Egal aus welchem Land, immer muss einer reisen. Aus Kostengründen bleibt man dann bei einer Destination und lässt die Journalisten aus anderen Ländern in der Regel einfliegen. Unterm Strich kommt das dann günstiger, als eigene Fahrveranstaltungen im eigenen Land durchzuführen.

Der zweite Grund dürfte natürlich das Wetter sein. Die Journalisten, Fotografen, Blogger, Web-Publizisten und Fernseh-Teams sollen nicht in der Sonne liegen und sich sonnen, aber die Möglichkeit haben schöne Fotos zu machen. Wer möchte schon ein ansprechendes Fahrzeug im Schneematsch, vor einem grauen Himmel fotografieren und dabei noch Angst haben das Equipment einfrieren zu lassen? Das Sonne gut ist für die gute Stimmung „am Set“ ist natürlich auch ein positiver Nebeneffekt. Mit Skoda Superb Fahrzeugen ging es dann zum Hotel:

Genug der langen Worte kommen wir zum Produkt. Das wurde am Abend in einer wirklich gelungenen Präsentation vorgestellt. Nikolaus Reichert (Leiter der Unternehmenskommunikation), Rainer Strang (Leiter der Motor- und Wirtschaftspresse), Karl Neuhold (Leiter Design Exterior) und Jaroslav Mansfeld (Leiter Technikcenter Aggregate) führten durch den Abend und brachten mit viel Charme die wesentlichen Fakten des neuen Skoda Octavia auf die Bühne. Auf einem Drehteller serviert stand der neue Star dann auch auf der Bühne und wurde nach der Pressekonferenz von den teilnehmenden Journalisten in Augenschein genommen.

Morgen früh geht es dann auf die ersten Testfahrten, von denen ich Ihnen dann natürlich auch noch mal gesondert berichten werde, ich glaube dann kann ich Ihnen auch schon die ersten schriftlichen Ergebnisse verlinken.

Diese Bilder erreichen Sie nun fast live von der Pressekonferenz, morgen versuche ich direkt nach den Testfahrten den nächsten Beitrag zu schreiben und dann gibt es auch gebündelte Informationen über den neuen Star von Skoda.