Audi R8 e-tron gewährt einen Blick in die Zukunft!

Publiziert am von Jens Stratmann

Der Audi R8 e-tron zeigte in Berlin nicht nur wie emotional und dynamisch die viel kritisierte Elektromobilität sein kann, nein der e-tron gewährte bei dem Audi future lab einen Blick in die Zukunft. Bevor ich nun, gemeinsam mit Ihnen, einen Blick in die Zukunft der automobilen Technik werfe schauen wir uns einfach mal kurz die technischen Fakten vom Audi R8 e-tron an. Ein Fahrzeug welches es so (leider) nicht zu kaufen geben wird. Ganz unten verrate ich Ihnen auch noch eine lustige Anekdote…

20130604-101702.jpg

Berühmt (und berüchtigt) wurde der Audi R8 e-tron vor fast genau einem Jahr, denn da fuhr Audi einen Rekord auf der Nordschleife. 8.09,099 für eine Runde (rein elektrisch) in der legendären grünen Hölle. In etwas über 16 Minuten ging es gleich zwei Runden über die traditionsreiche Rennstrecke. Realisiert wurde das über zwei Elektromotoren welche die Hinterachse antreiben. Mit einer Systemleistung von 280 kW (380 PS) und einem Drehmoment von 820 Nm sorgt der Elektro-R8 allerdings auch auf der ganz normalen Straße für sehenswerte Fahrwerte. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt (bei trockener Fahrbahn) innerhalb von 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt (abgeregelt) bei 200 km/h. Tempo 250 wäre kein Problem, die Motoren würden das ohne Probleme ermöglichen, doch die 48,6 kWh-Batterie würde halt nicht mehr die NEFZ-Reichweite von 215 km schaffen.

Der R8 e-tron ist ein automobiler Traum. Die Ingenieure bekamen ein „weißes Blatt Papier“ und durften sich dementsprechend austoben. Auch wenn sich das Fahrzeug optisch sehr nah an ein R8 Coupé anlehnt, sind nur 9 baugleiche Teile verbaut. Bemerkenswert, oder?

Sehen Sie hier ein Video welches ich zusammen mit meinem geschätzten Kollegen Jan Gleitsmann in Berlin zu dem Fahrzeug erstellt habe:

Kommen wir nun weg von dem Iron Man 3 – Fahrzeug (welches übrigens wirklich nur im Film eine Anhängerkupplung tragen durfte) und schauen uns die technischen Highlights an, die wir so – oder so ähnlich – sicherlich demnächst auch in Serienfahrzeugen sehen (oder sogar spüren) werden.

20130604-101744.jpg

Die GFK-Feder! Eigentlich kein Hexenwerk und der glasfaserverstärkte Kunststoff ist auch schon seit Jahrzehnten im Automobilbau zu Hause. Der Werkstoff ist leicht, gegen Umwelteinflüsse unempfindlich und richtig verarbeitet durchaus auch strapazierfähig. Seit Jahren tüftelt der Ingolstädter Hersteller an einer Möglichkeit den Werkstoff GFK auch bei den Schraubenfedern einzusetzen. Vorteil? Gewicht! Bis zu 40% weniger wiegt so ein GFK-Pedant im Vergleich zur herkömmlichen Feder aus Stahl und rosten kann GFK nun mal auch nicht.

20130604-101820.jpg

Der AMOLED-Innenspiegel! Eine Rückfahrkamera kennt man inzwischen, doch einen komplett digitalen Innenspiegel habe ich so vorher nur in Studien gesehen. Beim Audi R8 e-tron war zusätzlich noch ein System verbaut, der das Bild aufgehellt, bzw. abgeblendet hatte. Der Blickwinkel ist breit, das Bild scharf und gerade bei Regen bzw. Dämmerung entwickelt diese Art von Rückblick seinen ganz besonderen Reiz.

20130604-101852.jpg

Die Aero-Design Felgen! Auf den ersten Blick sieht man es nicht und im Film kann man es auch nur schwer zeigen. Die Felgen haben zwischen den Speichen „Kappen“, diese schließen sich ab einer Geschwindigkeit von ca. 50 km/h durch die Fliehkraft und sorgen anschließend für einen besseren cw-Wert. Ich gestehe, nur um 0,02 – aber gerade bei diesem Wert kämpft man gerne mit ganz harten Bandagen.

Die Karosserie vom Audi R8 e-tron besteht zum größten Teil aus Carbon, an den Türen habe ich noch etwas Aluminium gefunden – das wird sich auch in der Zukunft nicht ändern, Carbon ist und bleibt der Werkstoff aus dem Motorsportträume sind. Leichter werden, das müssen allerdings alle Fahrzeuge und daran wird auch Audi in der Zukunft weiter arbeiten!

Pflichtangaben! Zum Audi R8 e-tron muss ich keine CO2 Angaben machen, da es dieses Fahrzeug nicht käuflich zu erwerben gibt, da ich oben allerdings einmal R8 Coupé erwähnt habe, hier die Angaben für dieses Fahrzeug:

Verbrauchs- und Emissionswerte: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,9–12,4 l/100 km

CO2-Emission kombiniert: 346–289 g/km

Effizienzklasse: G

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen unentgeltlich erhältlich ist.

…so, nun muss ich noch mein Versprechen einlösen: Man munkelt übrigens, dass es intern bei Audi durchaus auch eine Artikelnummer gibt für eine Anhängerkupplung für den Audi R8 e-tron, denn auch die Kollegen in Ingolstadt verstehen durchaus mal Spaß.

20130604-101921.jpg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *