Änderungen für Autofahrer 2014

Das neue Jahr bringt nicht nur gute Nachrichten. Teuer, Teuer – die KFZ-Steuer wird teurer. Für alle ab dem 01.07.2009 neu zugelassene Personenkraftwagen (PKW) verringert sich der steuerfreie Anteil von 110 auf 95 Gramm pro Kilometer. Die Kraftfahrzeugsteuer wird CO2-basiert berechnet. Jedes Gramm über dem Grenzwert bringt dem Fahrzeughalter eine Mehrbelastung von 2 € pro Gramm. Reformiert wird auch das Punkteregister in Flensburg, dieses allerdings erst ab dem 01.05.2014. Konnte man bis dato noch 18 Punkte sammeln bis zum Führerscheinverlust, sind es ab Mai 2014 nur noch 8. Dafür gibt es nun aber auch „erst einmal“ weniger Punkte. 1-3 Punkte je nach Schwere des Vergehen. Jeder Punkt verjährt für sich bzw. pro begangene Straftat. Der freiwillige Punkteabbau ist nur bis maximal 5 Punkten möglich und auch nur einmal alle 5 Jahre.

Teurer wird es natürlich auch, so werden z.B. die Bußgelder erhöht. Wer ab Mai 2014 mit dem Handy / Smartphone am Kopf erwischt wird, der darf 60 Euro spenden. Eine Fahrt ohne Umweltplakette in eine Umweltzone wird mit 80 Euro garniert und der Verstoß gegen die Winterreifenpflicht wird mit 60 Euro prämiert. EU weit sollen demnächst auch die Halterdaten ausgetauscht werden.

Eine Änderung betrifft uns aber alle: Ab Juli 2014 muss in jedem Fahrzeug (im Innenraum) eine Warnweste mitgeführt werden. Mit dieser Pflicht passt sich Deutschland den Regeln in vielen Nachbarländern an, Sinn macht so eine Rettungsweste / Warnweste z.B. unter dem Fahrersitz. So, dass man im Ernstfall halt schnell dran kommt und nicht erst lange suchen muss. Ich empfehle daher die Warnweste auch schon auszupacken um im Falle eines Falles nicht erst noch lange mit dem Auspacken beschäftigt zu sein.

Der Inhalt vom Verbandskasten wird nach 6 Jahren mal wieder angepasst, bzw. verändert: Ein 14-teiliges Fertigpflasterset, ein Verbandpäckchen Größe „K“ und Feuchttücher zur Hautreinigung gehören nach der DIN 13164 ab dem 01.01.2014 in die Verbandskästen. Entfallen tun dafür ein Verbandpäckchen Größe „M“, von dem werden nur noch zwei benötigt. Von den Verbandstüchern BR 40 x 60 cm benötigt man ebenfalls nur noch ein Tuch und von dem Wundschnellverband (10 x 6 cm) entfallen ebenfalls vier Stück. Die DIN 13164 wurde das letzte mal im Jahr 1998 angepasst, wann haben Sie eigentlich das letzte mal ihren Verbandskasten angefasst. Hoffentlich immer nur zur Kontrolle, ob dieser auch noch „haltbar“ und gut bestückt ist.

Comments

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *