25 Jahre VW Golf Country – Happy Birthday Trendsetter!

Manche Trends brauchen halt etwas länger, der VW Golf Country war seiner Zeit definitiv voraus.

vw-golf-2-country

Anlässlich seines 25. Jubiläums ist bis zum 7. Februar 2016 im AutoMuseum Volkswagen eine Sonderausstellung zum VW Golf Country, dem Vorfahren der heutigen Cross-, Alltrack- und SUV-Modelle, der mittlerweile ein gesuchtes Liebhaberfahrzeug ist.

1989 wurde erstmals eine geländegängige Studie auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert: der VW Montana. 1990 brachte Volkswagen den VW Golf Country auf den Markt, seine Basis war der allradgetriebene VW Golf II syncro CL. Nach dessen Fertigung in Wolfsburg kam er zu Steyr Daimler Puch nach Graz und wurde mit einem Hilfsrahmen aus Stahlrohren, Rammschutzbügeln, verstärkten Federn, Zusatz- und Nebelscheinwerfern und einem Stahl-Unterbodenschutz (somit wuchs die Bodenfreiheit auf 18 cm) „offroad-tauglich“ gemacht. Das Ersatzrad befand sich nun hinten an der Heckklappe.

Leider war das Interesse an dieser Art von Fahrzeugen lange nicht so groß wie es heute der Fall ist. In den eineinhalb Jahren der Produktion des VW Golf Country wurden 7.735 Einheiten gefertigt, darunter gab es zwei Sondermodelle, den funktionell ausgestatteten waldgrünen VW Golf II Country Allrounder und die schickere schwarze Chrom-Edition mit cremefarbener Echtlederausstattung, elektrischem Webasto-Faltdach und verchromten Anbauteilen. Von diesem Modell wurden nur 558 Einheiten ausgeliefert. Etwa 50 Volkswagen-Mitarbeiter hatten die Möglichkeit, die noch exklusivere „Wolfsburg Edition“ mit GTI-Motor zu erstehen.

Wer heute einen Nachfolger des Golf Country kaufen möchte, findet im aktuellen VW Golf Alltrack einen geräumigen und familien- und freizeittauglichen Allrounder, wer heute einen VW Golf 2 Country haben möchte, der muss a) gut suchen, b) viel Glück haben und c) tief in die Tasche greifen.

Die Fotos zeigen einen VW Golf Country, der in Bielefeld im stetigen Einsatz ist. Vielen Dank für die freundliche Freigabe „Jott Ha“.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind markiert *